A4 Fahrer nach Unfall eingeklemmt

Nach dem schweren Unfall am Montag auf der A4 wurden inzwischen Spuren und Zeugenaussagen ausgewertet. Das sagte Autobahnsprecher Christian Cohn MDR THÜRINGEN. Demnach ist ein 32-jähriger Autofahrer aus dem Weimarer Land ins Schleudern geraten und quer in das Heck eines Lkws gefahren. Dabei wurde er im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Eine dahinter fahrende Frau konnte mit ihrem Auto dem auf der Fahrbahn stehenden Unfallwagen ausweichen und streifte die Mittelleitplanke. Die A 4 war Montagnachmittag zwischen Jena und Stadtroda in Richtung Dresden nach einem Unfall über einen längeren Zeitraum voll gesperrt.

Ein kaputtes Auto auf der Autobahn A4.
Ein Beifahrer hätte nach Einschätzung der Polizei keine Chance gehabt. Bildrechte: Autobahnpolizei

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 15. Januar 2019 | 09:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. Januar 2019, 08:43 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen