Straßenverkehr Blitzer in Jena werden künftig angekündigt

Vor den zehn stationären Blitzern der Stadt Jena werden derzeit Hinweisschilder angebracht. Damit sollen vor allem auswärtige Autofahrer auf die Tempokontrolle aufmerksam gemacht werden.

Ein Blitzer, dahinter fährt ein schwarzes Auto.
Blitzer sollen die Verkehrssicherheit erhöhen, nicht die Stadtkasse füllen, heißt es aus Jena. (Symbolfoto) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Keine Warnung vor mobilen Blitzern

Ein Sprecher der Stadt sagte MDR THÜRINGEN, Jena wolle nicht kassieren, sondern die Verkehrssicherheit erhöhen. Die Schilder werden jeweils rund 200 Meter vor den Blitzersäulen aufgestellt. Vor mobilen Blitzern werde aber nicht gewarnt, so der Sprecher.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 30. Juli 2020 | 14:00 Uhr

7 Kommentare

Knallerbse vor 1 Wochen

Weiss nicht was das für ein Gelaber ist. Haben diese jenigen Fahrzeugführer nie eine Fahrschule absolviert, geschweige denn bestanden? Jena lässt sich durch diesen Unsinn Einnahmen entgehen. Wenn Warnungen, dann an jeder Strassenecke. Und "aus Versehen" fährt man nicht mal über 200 km/h bei 100. Wie jetzt Altenburger Land. Dann gibt`s Fahrverbot. Wie geht das denn? Ohne den "Lappen" fährt das Auto trotzdem, oder?

Harka2 vor 1 Wochen

Seh ich genauso. Klar, jeder fährt auch mal unwissentlich ein wenig zu schnell, weil er abgelenkt ist. Dann gibt es einen "Ordnungsbatch" für 10 km/h drüber und gut ist es. Ich habe noch nie einen bekommen. Unangepasste Geschwindigkeit ist die Unfallursache Nummer 1 und so lange das so ist, kann es gar nicht genug Blitzer geben. Vor ihnen zu warnen ist albern. Da kann man dann gleich Atrappen hinstellen. Ich erlebe das im Rennsteigtunnel nur zu oft, dass nur an den Blitzern gebremst wird, sonst aber gerast wird.

CrizzleMyNizzle vor 1 Wochen

Ich fragte mich erst "wozu überhaupt warnen?".
Aber das Beispiel aus Norwegen erfüllt ja wirklich den Zweck sehr gut.

Mal davon ab dass man als aufmerksamer Fahrer jeden Blitzer weit vorher sieht.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Fast menschenleer ist der Anger mit dem Kaufhaus "Anger 1" zur Mittagszeit. 1 min
Bildrechte: dpa

Der Erfurter Anger ist laut Statistik der gefährlichste Ort in Thüringen. Nach Angaben der Polizei werden dort die meisten Straftaten gezählt.

Mo 10.08.2020 13:30Uhr 00:32 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/erfurt-anger-kriminalitaet-polizei-straftat-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video