Carl-Zeiss-Planetarium Jena
Zeiss-Planetarium in Jena Bildrechte: MDR/Jörg Hemke

Ehrentitel Zeiss-Planetarium Jena für Ingenieurskunst ausgezeichnet

93 Jahre nach seiner Errichtung erhält das Jenaer Zeiss-Planetarium einen Ehrentitel. Die Konstruktion der Kuppel gilt als bahnbrechender Entwurf ihrer Zeit. Entwickelt hat sie damals der Ingenieur Walther Bauersfeld.

Carl-Zeiss-Planetarium Jena
Zeiss-Planetarium in Jena Bildrechte: MDR/Jörg Hemke

Das Zeiss-Planetarium Jena ist am Donnerstag als "historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst" in Deutschland ausgezeichnet worden. Gewürdigt wird damit die Pionierleistung des Ingenieurs Walther Bauersfeld. Verliehen wurde der Titel durch die Ingenieurkammern des Bundes und Thüringen.

Bauersfeld hatte die entsprechenden Fertigungsmethoden für die dünnwandige Kuppel aus Beton entwickelt - ganz ohne Computerunterstützung. Die Ingenieurkammern sprechen von einer genialen geistigen und bautechnischen Leistung. Die Schalbeton-Kuppel hat einen Durchmesser von 25 Meter, ist aber nur sechs Zentimeter dick.

Kathleen Hübner (l) und Ina Sander (r) von der Sternevent GmbH betrachten im Zeiss-Planetarium Jena
Im Laufe der 90 Jahre wurde das Planetarium mehrfach modernisiert. Zuletzt wurde 2011 eine komplett neue Anlage eingebaut. Bildrechte: dpa

Das Zeiss-Planetarium wurde im Sommer 1926 eröffnet und ist nach Angaben der Bundesingenieurkammer das betriebsälteste Planetarium weltweit. Für die Entwicklung des Stahlbetonbaus im 20. Jahrhundert habe das Gebäude eine bahnbrechende Bedeutung gehabt.

Die Bundesingenieurkammer zeichnet seit 2007 historisch bedeutende Ingenieurbauwerke mit dem Titel "Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst" aus. Die in Frage kommenden Bauwerke müssen sich in Deutschland befinden und älter als 50 Jahre sein. Geehrt wurden in der Vergangenheit zum Beispiel der Ludwig-Donau-Main-Kanal und der Teepott Warnemünde.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit vom Tag | 25. April 2019 | 18:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. April 2019, 21:08 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

26.04.2019 08:57 Anmerkung 1

MDR THÜRINGEN:
Kommentar gelöscht! Bitte geben Sie eine funktionierende E-Mailadresse an.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen