Ausgebrannter Lkw auf der Autobahn
Mindestens vier Neuwagen brannten aus. Bildrechte: MDR/Arne Schein

Hermsdorfer Kreuz Autotransporter brennt auf der A4 aus

Ausgebrannter Lkw auf der Autobahn
Mindestens vier Neuwagen brannten aus. Bildrechte: MDR/Arne Schein

Auf der A4 ist am Freitag ein Autotransporter ausgebrannt. Nach Polizeiangaben war der mit Neuwagen beladene Lkw nahe der Abfahrt Hermsdorf-Ost gegen 8:30 Uhr in Brand geraten. Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt am Main war für die Löscharbeiten fast zwei Stunden gesperrt.

Ursache für das Feuer war vermutlich ein technischer Defekt. Mindestens vier der geladenen Fahrzeuge brannten aus. Der Schaden wird auf mindestens 80.000 Euro geschätzt. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Gegen 9 Uhr ereignete sich auf der Gegenfahrbahn auf gleicher Höhe ein Auffahrunfall. Deshalb wurde die Autobahn zeitweise auch in Richtung Dresden gesperrt.

Ausgebrannter Lkw auf der Autobahn
Die Löscharbeiten an der Unfallstelle. Bildrechte: MDR/Arne Schein

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. Februar 2019 | 10:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Februar 2019, 16:11 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Theaterszene zeigt Mann und Spinne mit Stöckelschuhen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK