Gumperda Winterdienst-Fahrer stürzt betrunken Hang hinab

Ein Winterdienst-Fahrzeug liegt auf der Seite im Straßengraben.
Das Räumfahrzeug liegt im Straßengraben. Bildrechte: MDR/Fabian Peikow

Ein 55-Jähriger ist am Mittwochmorgen betrunken mit einem Winterdienst-Fahrzeug den Hang hinunter gestürzt. Bei dichtem Schneetreiben kam der Schneepflug zwischen Gumperda und Röttelmisch im Saale-Holzlandkreis gegen 5:30 Uhr nach links von der Straße ab. Das Fahrzeug blieb auf der Seite liegen. Der Mann wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste von der Feuerwehr durch die Frontscheibe geborgen werden. Er wurde noch am Unfallort von einem Notarzt versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. DIe Polizei hatte einen Atemalkoholwert von 2,3 Promille gemessen und hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Kahla und Gumperda sicherten die Einsatzstelle ab. Der Schneepflug soll im Laufe des Tages geborgen werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Die Regionalnachrichten | 09. Januar 2019 | 10:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Januar 2019, 11:14 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

6 Kommentare

09.01.2019 18:54 Sachse43 6

[Kommentar gelöscht, da keine funktionierende Mailadresse angegeben; Sie hatten Post von uns; d.Red./cs]

09.01.2019 16:57 Bingo 5

Warscheinlich konnte er nicht mehr laufen und ist dehalb gefahren. Manche schaffen es nicht mal nüchtern, pünktlich auf Arbeit zu kommen.....

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen