Fische bedroht Hitze bringt stehende Gewässer zum Kippen

Die extremen Temperaturen bereiten stehenden Gewässern in Thüringen zunehmend Probleme. Das sagte Karsten Schmidt vom Verband für Angeln und Naturschutz Thüringen. Am Mittwoch musste bereits der Hainspitzer See - der größte See im Saale-Holzland-Kreis - abgefischt werden.

Gewässer Hainspitz im Saale-Holzland-Kreis
Der Hainspitzer See Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Tausende Tiere wurden maschinell aus dem Wasser geholt, weil der Sauerstoff knapp wurde. Das Gewässer droht zu kippen, auch weil der Zulauf von frischem Wasser fehlt. Ein ähnliches Bild bietet sich am Speichersee bei Niedertrebra im Weimarer Land. Dort wurde die Situation am Donnerstag akut.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | THÜRINGEN JOURNAL | 27. Juni 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. Juni 2019, 14:45 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Luftaufnahme des Schriftszugs 'Blumenstadt' auf dem Domplatz in Erfurt 1 min
Bildrechte: MDR/Michael Hesse
Löscharbeiten auf einer Wiese 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK