Saale-Holzland-Kreis Leuchtenburg arbeitet Gefangenenakten auf

Die Leuchtenburg bei Seitenroda will ihre Geschichte aufarbeiten. Mitarbeiter und der Ortschronist haben begonnen, Gefangenen- und Verwaltungsakten zu erschließen. Bis 1871 war die Burg Zuchthaus und "Irrenanstalt".

Die Leuchtenburg bei Seitenroda.
Die Leuchtenburg bei Seitenroda. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Stephanie Wätjen

Die Leuchtenburg bei Seitenroda im Saale-Holzland-Kreis arbeitet ihre Geschichte auf. Laut Burg haben ein Mitarbeiter und der Ortschronist damit begonnen, 350 Gefangenen- und Verwaltungsakten zu erschließen. Die Akten stammen von 1792 und den darauffolgenden Jahren. Bisher waren die Gefangenenakten noch unerschlossen und lagerten im Staatsarchiv Altenburg. Die Stadt war damals einer der beiden Regierungssitze des Herzogtums Sachsen-Gotha-Altenburg, auf dessen Territorium sich auch die Leuchtenburg befand.

Akten werden digitalisiert  

Die grundlegende Bau- und Nutzungsgeschichte der Burg sei gut dokumentiert, aber mit der Aktenaufarbeitung wolle man die Einzelschicksale der Gefangenen näher beleuchten, sagte die Direktorin der Stiftung Leuchtenburg Ulrike Kaiser MDR THÜRINGEN. Nach der Digitalisierung der Akten könnten sie dann auch über das Digitale Kultur- und Wissensportal eingesehen werden. Geplant ist auch eine Sonderausstellung über die Gefangenen auf Basis der Akten, so Kaiser weiter.

Die Leuchtenburg diente bis ins Jahr 1871 als Zuchthaus und "Irrenanstalt". In den gut 150 Jahren ihres Bestehens als Gefängnis waren dort schätzungsweise 5.000 Gefangene unter unmenschlichen Bedingungen interniert und mussten für Unternehmen der Umgebung arbeiten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 20. Januar 2021 | 19:00 Uhr

2 Kommentare

Harka2 vor 6 Wochen

Damals war eine Haftstrafe auch nicht als Wellnessurlaub gedacht. Das ist es zwar heute auch nicht, die Strafen dienten eher der Bestrafung und nicht der Resozialisierung.

kleinerfrontkaempfer vor 6 Wochen

Nix Staatssicherheit??? Das ist ja wenig prickend. Mal ganz tief forschen. Vielleicht findet sich ja doch was dazu.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen