Saale-Holzland-Kreis Große Wunde: Erneut Pferd auf Koppel in Thüringen verletzt

Erneut ist in Thüringen ein Pferd auf einer Koppel mit einem scharfkantige Gegenstand verletzt worden. Der jüngste Vorfall ereignete sich in Silberthal (Saale-Holzland-Kreis), wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Immer wieder werden Pferde in Thüringen schwer verletzt

Augenpartie eines Pferdes
In Thüringen verletzen Unbekannte immer wieder Pferde. Bildrechte: imago/Frank Sorge

In dem Ortsteil von Bürgel wurden einem Wallach zwei etwa 20 bis 25 Zentimeter lange Schnitte am Hinterleib zugefügt. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Dienstag. Drei aufgeschreckte Pferde brachen aus und liefen zum Haus ihres Besitzers.

Erst eine Woche zuvor war ein ähnlicher Vorfall im Saale-Holzland-Kreis bekannt geworden. Auch in Süd- und Westthüringen wurden in diesem Jahr bereits Pferde verletzt.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dpa

Zuletzt aktualisiert: 19. Juli 2019, 18:25 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

20.07.2019 23:10 Morchelchen 3

1, diese Ansicht kann man uneingeschränkt teilen.

20.07.2019 23:02 Ingrid Siepmann 2

Was für grausame Menschen. Was haben die schönen Tiere dem Menschen getan. Einfach UNFASSBAR.ich bin so entsetzt über Menschen die Tiere so was antun. Hoffentlich werden diese Täter bald gefasst. Und sowas gestoppt wird. Auch Tiere haben eine Seele. Im Gegensatz zu diesen Menschen sind sie einmalig und treu.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Ein Schulgebäude in Ichtershausen im Ilm-Kreis 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wegen einem Corona-Verdachtsfall in Ichtershausen im Ilm-Kreis gab es am Freitag Schulfrei für Schüler an einer Grund- und Regelschule. Eine Untersuchung wurde eingeleitet. Das Landratsamt hat eine Hotline eingerichtet.

Fr 28.02.2020 16:53Uhr 01:37 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/arnstadt-ilmkreis/corona-virus-verdachtsfall-ichtershausen-ilm-kreis-untersuchungen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein beschädigtes Auto steht neben einer Straße im Graben. 1 min
Bildrechte: MDR/News5/Ittig
Ein Mann auf einer Hubbühne stößt ein abgesägtes Stammstück von einem Baum
Ein Baumgutachter hatte der Kastanie eine Lebensdauer von maximal 15 bis 20 Jahren bescheinigt. Den finanziellen und technischen Aufwand, den Baum trotz der Bauarbeiten zu erhalten, bezeichnete er als "wirtschaftlich unsinnig". Der Gutachter empfahl der Stadt, einen neuen Baum zu pflanzen, der dem Standort besser angepasst sei. Bildrechte: Stadtverwaltung Eisenach/Pressestelle
Kinder trommeln mit ihren H´änden auf eine Trommel. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Über einhundert Kindergartenkinder machten sich am Donnerstagmorgen auf eine Reise mit ihren Trommeln. Die Reise ist Teil einer bundesweiten Fastenaktion des römisch-katholischen Hilfswerks Misereor.

Do 27.02.2020 16:13Uhr 00:51 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/trommelreise-kindergarten-kinder-erfurt-misereor-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video