Fahndung Versuchte Tötung: Polizei sucht nach Hotel-Einbrecher

Die Polizei fahndet nach einem Hoteleinbruch in Thüringen wegen eines versuchten Tötungsverbrechens. Die Spuren des mutmaßlichen Täters hätten sich an der Landesgrenze zu Sachsen verloren, teilte die Polizei mit. Der Übergriff auf den Hotelier in Heinrichsruh im Saale-Orla-Kreis hatte sich in der Nacht zum Montag ereignet.

Einbruch in Hotel in Thüringen - Besitzer angegriffen

Ein Hotel-Schild
Nachdem er überrascht wurde, ist ein Einbrecher in einem Hotel in Thüringen gewalttätig geworden. (Symbolfoto) Bildrechte: dpa

Ein etwa 40 Jahre alter Mann soll in das Hotel eingebrochen und vom Hotelier überrascht worden sein, den er daraufhin angriff und verletzte. Das Opfer habe ausgesagt, der Täter habe ein auffällig vernarbtes Gesicht. Ein Fährtensuchhund der Polizei nahm laut Polizei die Spur des Flüchtenden auf. Es werde nach derzeitigem Ermittlungsstand davon ausgegangen, dass der Mann zu Fuß bis zur Bundesstraße 282 in Richtung der sächsisch-thüringischen Landesgrenze flüchtete und an der Einmündung zu einem Waldweg möglicherweise in ein Fahrzeug stieg.

Die Polizei sucht Zeugen und ist unter der Telefonnummer (03672) 417 14 64 erreichbar.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 20. September 2019 | 11:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. September 2019, 11:56 Uhr

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Hirsch wird an einem Gehege gefüttert 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Erinnern Sie sich noch an den Hirsch mit der Warnweste? Eine Familie aus Sülzhayn zog den Kleinen auf, taufte ihn Bambi und verpasste ihm den gelben Schutz. Nun lebt Bambi in Zeulenroda - und ist Vati geworden!

Mo 21.10.2019 14:45Uhr 00:47 min

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/greiz/video-hirsch-bambi-warnweste-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video