Erfurt | Jena | Schleiz Längere Reisezeiten: Arbeiten an ICE-Strecke und A9

Ob mit dem Auto oder mit der Bahn - wer in den nächsten Tagen von Thüringen in den Süden reist, sollte mehr Zeit einplanen.

Bahnreisende auf der Schnellfahrstrecke zwischen Erfurt und München müssen sich ab Freitag eine Woche lang auf Behinderungen einstellen. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, werden die Züge wegen einer Baustelle nördlich von Bamberg umgeleitet.

Bis 6. Februar verkehren Züge zwischen Nürnberg und Erfurt über Fulda und Würzburg, einzelne Verbindungen fallen ganz aus. Bei den umgeleiteten Zügen verlängert sich die Reisezeit zwischen Nürnberg und Erfurt laut Bahn voraussichtlich um rund 90 Minuten.

Außerdem halten nach Bahnangaben einige ICE- und IC-Züge nicht wie sonst an Bahnhöfen wie Augsburg, Erlangen, Bamberg, Coburg, Saalfeld/Saale, Jena und Naumburg.

Bahnreisende werden gebeten, sich online oder an den Bahnhöfen vor Antritt der Fahrt zu informieren. Die Sperrung der Bahnstrecke bei Bamberg ist unter anderem nötig, um Schienen für den viergleisigen Ausbau eines drei Kilometer langen Abschnitts an die Baustelle zu transportieren.

Behinderungen auf der A9 bei Schleiz

Wer den Weg mit dem Auto über die Autobahn 9 fahren will, muss bei Schleiz mit Behinderungen rechnen. Bis voraussichtlich Ende August soll ein fünf Kilometer langer Abschnitt zwischen dem Parkplatz Himmelsteiche und der Abfahrt Schleiz-West komplett gesperrt werden. Allerdings beginnt die Sperrung voraussichtlich erst am 17. Februar und nicht wie ursprünglich geplant am 1. Februar 2020. Der genaue Termin ist witterungsabhängig und kann daher noch nicht definitiv benannt werden.

Die Betonfahrbahn soll abgerissen und neu gebaut werden. Der Verkehr soll für die Zeit über die Gegenfahrbahn an der Baustelle vorbei geführt werden. Die Strecke wurde vom privaten Autobahnbetreiber Via Gateway gebaut. Grund für die aktuelle Sanierung ist nach Angaben des Unternehmens Betonkrebs.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 31. Januar 2020 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 31. Januar 2020, 12:22 Uhr

1 Kommentar

kpmdr2019 vor 3 Wochen

An Hand der angegeben Landkarte mit den blauen Umleitungspunkten finde ich es sehr unwahrscheinlich das ICE Zuege ueber Schweinfurt-Mellrichstadt-Suhl Oberhof-Arnstadt nach Erfurt fahren so lange es keine Oberleitung auf dieser Strecke gibt!
Die Umleitung durch Wuerzburg ist unnoetig denn die ICEs' koennten direkt ueber Bamgerg nach Schweinfurt fahren!

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen