Die großen Waldbrände in Thüringen Beide Katastrophenfälle in Saaldorf und Plaue beendet

In beiden Thüringer Waldbrandgebieten ist der Katastrophenalarm aufgehoben. Auch der Katastrophenschutzstab des Ilm-Kreises gab Freitagabend um 20 Uhr Entwarnung. Demnach ist die Feuerwehr allerdings weiter im Waldgebiet bei Plaue im Einsatz.

Der Brand am Bleilochstausee war nach sechs Tagen Feuerwehreinsatz am Freitagnachmittag gelöscht worden. Danach hatte das Landratsamt des Saale-Orla-Kreises den Katastrophenfall für beendet erklärt. Zuvor hatte die Feuerwehr kontrolliert, ob es am Heinrichstein noch Glutnester gibt. An dem Hang hatte es seit Ostersonntag auf einer Fläche von bis zu 15 Hektar gebrannt. Am Donnerstag hatte ein Hubschrauber der Bundeswehr aus der Luft gelöscht.

Auf Rückwand eines Feuerwehrwagens geklebtes Papier mit der Notiz "Feuer aus".
Am großen Ausrufezeichen ist die Erleichterung erkennbar: Auf der Rückwand eines Feuerwehrwagens klebt ein Papier mit der Notiz "Feuer aus !" Bildrechte: MDR/Heinz Röske

Bei Plaue im Ilm-Kreis waren noch am Freitagnachmittag zwei Löschhubschrauber der Bundespolizei im Einsatz. In den nächsten Tagen soll es dort noch Brandwachen geben.

Anmerkung d. Redaktion: In einer vorherigen Version des Beitrags war von Löschflugzeugen bei Plaue die Rede. Dabei handelte es sich um Hubschrauber. Wir haben die Stelle korrigiert.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 26. April 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. April 2019, 13:12 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

28.04.2019 19:12 Rhönsegler 3

@ 2 Geheime Luftflotte?: Nur weil man keine Ahnung hat, daß was existiert, von dem man nichts weiß, bedeutet nicht, daß es nicht existiert. Eventuell ist ihnen ja der Spruch mit dem Pferd und der Größe des menschlichen Gehirns bekannt oder?

27.04.2019 10:00 Geheime Luftflotte? 2

LÖSCH F L U G Z E U G E
der Bundespolizei ???

Welche sind das, bitteschön?
Und warum war deren Existenz bislang nicht bekannt?

MDR THÜRINGEN: Es sind Hubschrauber vom Typ AS 332 L1 - "Super Puma" mit einem Feuerlöschbehälter. Standorte: Gifhorn und Fuldatal.

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen