Küche übernommen Schleizer Krankenhaus: Arbeitsgericht lehnt Klage des Betriebsrates ab

Das Arbeitsgericht in Gera hat am Mittwoch eine Klage des Betriebsrates des Kreiskrankenhauses in Schleiz abgelehnt. Dieser hatte geklagt, nachdem Klinik-Geschäftsführer Rolf Delker mitgeteilt hatte, dass die Küche des Krankenhauses zum 15. Mai von einem externen Dienstleister übernommen wird. Die Mitglieder des Betriebsrates hatten kritisiert, dass sie vor vollendete Tatsachen gestellt wurden und ihre Beratungsrechte für die betroffenen Mitarbeiter nicht wahrnehmen konnte.

Wie die zuständige Richterin am Arbeitsgericht, Maria Tonndorf, sagte, kann der Betriebsrat dieses Recht aber nicht geltend machen, weil weniger als zehn Prozent der Klinik-Mitarbeiter von der Schließung der Krankenhausküche betroffen seien. Um eine einstweilige Verfügung gegen die geplante Schließung der Küche zu erwirken, müsse ein wesentlicher Teil der Mitarbeiter betroffen sein, so die Richterin.

Verdi: Küche wichtiger Teil des Klinikums

Ein Wegweiser mit der Aufschrift Radiologie etc zeigt auf ein helles Gebäude mit vielen Fenstern
Im Krankenhaus in Schleiz wird die Küche von einem externen Dienstleister übernommen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Laut einem Sprecher der Gewerkschaft Verdi gab es in der Krankenhausküche zuletzt 18 Mitarbeiter. Derzeit seien in der Klinik insgesamt rund 220 Mitarbeiter beschäftigt. Die Gewerkschaft Verdi kritisiert, dass bei der Entscheidung des Gerichts nicht berücksichtigt worden sei, dass die Küche als wichtiger Teil der Klinik zu betrachten sei. So spiele die Küche zum Beispiel für die Therapie von Patienten auf der Diabetes-Station eine wichtige Rolle, weil es dort bisher speziell ausgebildete Diätköchinnen gab. Laut Verdi wolle der Betriebsrat beim Landesarbeitsgericht Beschwerde gegen die Entscheidung der Arbeitsgerichts in Gera einlegen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jml

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Die Nachrichten | 13. Mai 2020 | 13:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Brennendes Silogebäude 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Gewerbegebiet Apolda hat die Tierfutterfabrik Ospelt gebrannt. Das Gebäudedach stand komplett in Flammen. Aus Bad Kösen wurde ein Fahrzeug mit einer extra langen Drehleiter angefordert.

Di 26.05.2020 13:55Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/apolda-weimarer-land/feuer-brand-tierfutter-fabrik-apolda-video-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video