B 90 Tödlicher Motorradunfall nach Steinschlag

Auf der Bundesstraße 90 bei Wurzbach ist am Samstag ein 69-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt. Auslöser für den Unfall war ein Steinbrocken, der sich von der Felswand entlang der Straße löste und vor dem Motorrad niederstürzte. Beim Ausweichversuch verlor der Biker die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet ins Schlingern, prallte rechts der Fahrbahn gegen einen Baum und schleuderte von dort gegen die linke Leitplanke. Obwohl Ersthelfer sofort Reanimationsmaßnahmen einleiteten, starb der Mann am Unfallort noch ehe die Rettungssanitäter eintrafen.

Umgestürztes Motorrad neben einem Krankenwagen
Das Motorrad am Unfallort. Bildrechte: MDR/News 5

Der Motorradfahrer war nicht allein unterwegs. In einer Gruppe von sieben Motorrädern machten die Biker einen gemeinsamen Ausflug. Besonders tragisch an diesem Fall ist, dass die Bundesstraße 90 bei Wurzbach für Steinschläge und herabstüzendes Geröll bekannt ist. Durch den Unfall blieb die Bundesstraße mehrere Stunden lang gesperrt. Die Freunde des Bikers wurden durch die Notfallseelsorge betreut.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 23. Juni 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. Juni 2019, 18:10 Uhr

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Ein Rettungshubschrauber, Polizei und Notarztwagen an der Sraße nach einem Unfall. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Eine Gruppe von sieben Harley-Fahrern verunglückte auf der A71. Als der Regen einsetzte, habe der erste ein Handzeichen zum Anhalten gegeben.

So 14.07.2019 14:32Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/soemmerda/video-319164.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video