Fünfte Jahreszeit Faschingsumzug in Neustadt an der Orla wegen Corona abgesagt

Der Faschingsumzug in Neustadt an der Orla zählt zu den größten in ganz Thüringen. Coronabedingt hat der Karnevalsverein das Spektakel im kommenden Jahr jetzt abgesagt.

Zwei Männer haben sich als Weinreben verkleidet.
Tausende Närrinnen und Narren sind Jahr für Jahr in "Duhlendorf" dabei. Bildrechte: MDR/Kathleen Bernhardt

Die Karnevalsgesellschaft Duhlendorf hat ihren Faschingsumzug in Neustadt an der Orla für das nächste Jahr abgesagt. Wie der Vorsitzende Christian Thuy sagte, will der Verein wegen der Corona-Pandemie kein Risiko eingehen. Es sei nicht möglich, bei einem Faschingsumzug mit rund 2.000 Teilnehmern und 20.000 Zuschauern Mindestabstände und Datenerfassung einzuhalten.

Verein: Gesundheit der Menschen geht vor

Der Verein wolle zwar seine Verantwortung für die Karnevalstradition und das Vereinsleben wahrnehmen. Der Schutz der Gesundheit der Menschen gehe aber vor. Einzelne Faschingsveranstaltungen seien aber geplant. Auch andere Thüringer Karnevalsumzüge, zum Beispiel in Wasungen und Erfurt, wurden wegen der Corona-Pandemie bereits abgesagt.

Der Fasching in Neustadt an der Orla gehört zu den größten in ganz Thüringen. Neben dem Umzug gibt es Jahr für Jahr ein närrisches Tauziehen auf dem Marktplatz. Während der fünften Jahreszeit wird Neustadt an der Orla spaßeshalber "Duhlendorf" genannt.

Quelle: MDR THÜRINGEN/sar

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 08. Oktober 2020 | 14:30 Uhr

1 Kommentar

Critica vor 8 Wochen

Es ist schade und viele werden es bedauern. Aber - bis Fasching sind noch vier Monate Zeit.
Ich warte an sich schon länger auf die Meldung "BUGA fällt aus".

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen