Saale-Orla-Kreis Drei Schwerverletzte bei Unfall auf Schleizer Dreieck

Bei einem Unfall auf dem Schleizer Dreieck im Saale-Orla-Kreis sind am Mittwochabend drei Menschen schwer verletzt worden.

Auf einer Wiese liegt ein grüne Auto, dessen Seite komplett zerstört ist. Daneben steht ein Polizist mit Neon-Weste, im Hintergrund sind meherere Rettungswagen.
Die Feuerwehr musste die Fahrer aus den Unfallwagen befreien. Bildrechte: DR / News5 / Fricke

Wie ein Polizeisprecher MDR THÜRINGEN sagte, war ein 21-Jähriger spät abends mit seinem Auto nach rechts von der Straße abgekommen. Er lenkte gegen, der Pkw kam ins Schleudern und blieb quer auf der Straße stehen. Ein 59-Jähriger, der mit seinem Auto auf der Gegenfahrbahn unterwegs war, konnte nicht mehr abbremsen und krachte in den Wagen.

Beide Fahrer und die 20 Jahre alte Beifahrerin des Unfallverursachers wurden schwer verletzt. Da die Türen der Autos verkeilt waren, musste die Feuerwehr die Verletzten mit schwerem Gerät befreien. Rettungshubschrauber brachten sie in Kliniken. Der Sachschaden wird auf rund 18.000 Euro geschätzt.

 Ein rot-weiß lackierter Rettungshubschrauber startet auf nassem Asphalt.
Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Bildrechte: DR / News5 / Fricke

Quelle: MDR THÜRINGEN/kie

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten Ost-Thüringen | 03. Oktober 2019 | 11:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. Oktober 2019, 14:14 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen