Saale-Orla-Kreis Verpuffung im Wohnhaus: Mann schwebt in Lebensgefahr

Bei einer Verpuffung in seinem Wohnhaus im Saale-Orla-Kreis ist ein 80-Jähriger am Wochenende lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, flog ein Hubschrauber den Mann am Samstag mit schweren Verbrennungen am ganzen Körper in eine Spezialklinik in Halle.

Der in Suhl stationierte rot-weiße Hubschrauber der DRF Luftrettung im Flug von unten fotografiert.
Nach dem Unfall im Thüringer Saale-Orla-Kreis kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. (Symbolfoto) Bildrechte: MDR/DRF Luftrettung

Verpuffung in Ostthüringen: Nachbar löscht brennenden Mann ab

Demnach war in der Küche des Mannes in Pottiga - einem Ortsteil von Rosenthal - wahrscheinlich Gas ausgetreten. Die Polizei vermutet, dass es in Kombination mit einem Holzofen, der heizte, zur Verpuffung kam.

Ein Nachbar löschte den Mann ab und zog sich dabei selbst Verbrennungen an der Hand zu. Auch er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei wurden Wände, Fenster und Türen beschädigt. Die Schadenshöhe soll rund 20.000 Euro betragen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 10. Dezember 2019 | 06:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2019, 07:38 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Bettwanze im Größenvergleich Centmünze 1 min
Bildrechte: Anne Hamker