Bei Burgkhammer Nacktwanderer stürzt an Steilhang 70 Meter ab - schwierige Rettung

Bei Burgkhammer im Saale-Orla-Kreis ist ein Mann einen 70 Meter tiefen Steilhang an der Saale hinabgestürzt. Der 76 Jahre alte Wanderer überlebte den Sturz schwer verletzt, wie der Schleizer Stadtbrandmeister Ronny Schuberth mitteilte. Der Mann hatte während einer Nacktwanderung am Freitag auf dem schmalen Weg bei Nieselregen den Halt verloren.

Die Rettung gestaltete sich nach Schuberths Worten sehr schwierig: 40 Helfer waren mehrere Stunden damit beschäftigt. Die Feuerwehrleute seilten sich zunächst zu dem Verunglückten unterhalb des Jägerstiegs ab. Ein Transport per Schlauchboot war aber nicht möglich, da die Saale zu wenig Wasser führt. Deshalb sollte ein Polizeihubschrauber den 76-Jährigen per Winde bergen. Aber auch der konnte wegen Nebels und dichter Bäume nicht helfen. Der Verletzte sei schließlich durch die 50 Zentimeter tiefe Saale auf eine Wiese getragen worden, sagte Schuberth. Dort konnte der Helikopter landen und den Verunglückten entgegennehmen. Der Mann stammt laut Landeseinsatzzentrale aus Mecklenburg-Vorpommern und gehört zu einer Nudisten-Wandergruppe.

Rettungsfahrzeuge auf Waldweg wegen Absturz eines Wanderers
Am Jägerstieg bei Burgkhammer ist am Freitag ein Wanderer abgestürzt. Er überlebte schwer verletzt. Für die Feuerwehr war es eine Herausforderung, den 76-Jährigen an dem Steilhang oberhalb der Saale zu retten. Bildrechte: MDR/Ronny Schuberth

Zuvor totes Pferd aus der Saale gehoben

Feuerwehr und Polizei hatten zuvor schon ein totes Pferd aus der Saale bergen müssen. Das Tier war laut Stadtbrandmeister Schuberth am Donnerstag zwischen Ziegenrück und Linkenmühle abgestürzt. Mit Hilfe des Schleizer Drehleiterfahrzeugs konnten die Helfer das Pferd aus dem Wasser heben. Es war bei einem Spaziergang mit zwei Minderjährigen verunglückt, wie die Ostthüringer Zeitung unter Berufung auf die Stadtbrandmeisterin von Ziegenrück, Sarah Altmann, berichtete. Die beiden Mädchen hätten dabei einen Schock erlitten.

Anmerkung der Redaktion: Das Alter des abgestürzten Wanderers wurde inzwischen korrigiert. In der ersten Mitteilung der Feuerwehr hatte sich ein Zahlendreher eingeschlichen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dpa,uka

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 15. August 2020 | 06:30 Uhr

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen