Stichwahl Frank Dietzel wird neuer Bürgermeister in Uhlstädt-Kirchhasel

Die Stichwahl zum Bürgermeister der Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) hat nach dem vorläufigen Ergebnis Frank Dietzel (Linke) für sich entschieden. Mit einem Unterschied von 21 Stimmen löst der Herausforderer Frank Dietzel den bisherigen Amtsinhaber Toni Hübler (CDU) ab.

3.007 Stimmen sind bei der Stichwahl am Sonntag abgegeben worden. Am Dienstag tagt der Wahlausschuss, danach wird das Wahlergebnis bestätigt, so Gemeindewahlleiterin Ulrike Heyder-Freiny. Die Wahlbeteiligung der Stichwahl zum Bürgermeister lag bei 61,4 Prozent.

Bürgermeister von Uhlstedt-Kirchhasel, Frank Dietzel
Frank Dietzel Bildrechte: MDR/Frank Dietzel

Nur 18 Stimmen Unterschied Ende Juni

Wie die Gemeindewahlleiterin sagte, war die Stichwahl nötig geworden, weil zwischen dem amtierenden Bürgermeister Toni Hübler (CDU) und Herausforderer Frank Dietzel (Linke) nur 18 Stimmen lagen. Hübler erhielt demnach Ende Juni 1.177 Stimmen und für Dietzel stimmten 1.159 Wähler. Die Kandidatin Katharina Schaubitzer erhielt 733 Wählerstimmen. Hübler und Dietzel waren bereits bei der letzten Bürgermeisterwahl 2014 in die Stichwahl gegangen.

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Beitrags schrieben wir den Namen der Kandidatin Katharina Schaubitzer falsch. Wir haben dies mittlerweile korrigiert.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. Juli 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen