Warnung der Kirche Falscher Kardinal in Thüringen unterwegs

In Thüringen beschäftigt ein falscher Geistlicher Kirche und Polizei. Ein 71-Jähriger gibt sich als Kardinal oder Bischof aus, zurzeit ist der Betrüger in der Region Saalfeld-Rudolstadt aktiv - doch offenbar nicht nur da.

Kollar
Der falsche Kardinal soll sogar international tätig gewesen sein. (Symbolfoto) Bildrechte: imago images / photothek

Die Kirchenvertreter im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt warnen vor einem falschen Geistlichen. Demnach gibt sich der Mann als Kardinal oder Bischof aus, sucht den Kontakt zu Kirchgemeinden und bittet um Geldspenden. Dabei sei er in ein Priestergewand gekleidet. In den vergangenen Wochen sei der Mann häufig im Städtedreieck Saalfeld-Rudolstadt-Bad Blankenburg gesehen worden.

Betrüger immer wieder in Region Saalfeld aufgefallen

Wie eine Sprecherin der Polizei in Saalfeld MDR THÜRINGEN sagte, seien in der Region seit Februar acht solcher Vorfälle registriert worden. Gegen den 71-Jährigen werde etwa wegen des Vortäuschens von Straftaten, Missbrauchs von Titeln, Beleidigung und Verleumdung ermittelt. Einige der Verfahren lägen mittlerweile bei der Staatsanwaltschaft.

Auch in anderen Regionen trat der ältere Mann schon in Erscheinung. So gab er sich in Mai im Stadtarchiv in Meiningen gegenüber einer Mitarbeiterin als Erzbischof von Havanna aus. Wie es in der Ostthüringer Zeitung heißt, soll der 71-Jährige seine Masche als falscher Kardinal auch in anderen Ländern versucht haben.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 29. Mai 2020 | 10:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen