Hund wird abgeduscht
Der erste Kunde war am Samstag Jagdhund Aaron. Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Rudolstadt-Schwarza Eine Waschanlage nur für Hunde

„Einmal Waschen und föhnen bitte“, heißt es ab sofort im Gewerbegebiet in Schwarza bei Rudolstadt. Dort gibt es seit Samstag eine Waschanlage nur für Hunde. Der erste Kunde war am Samstag Jagdhund Aaron.

von Stefanie Reinhardt

Hund wird abgeduscht
Der erste Kunde war am Samstag Jagdhund Aaron. Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Sie steht direkt neben der Auto-Waschstraße und erinnert irgendwie an eine Dusche unter freiem Himmel. Rein geht es über eine rutschfeste Rampe, die von Jagdhund Aaron erstmal gründlich beschnuppert wird. Ansonsten nimmt Aaron das Ganze ziemlich gelassen. Denn was gleich kommt, das kennt er schon. Schließlich ist sein Herrchen David Krieger einer der Erfinder dieser Spezialwaschanlage, die im unterfränkischen Örtchen Wildflecken in Bayern entwickelt wurde.

Die Idee dazu erklärt David Krieger so: „Wer einen Hund und ein Auto hat, möchte meist beides gemeinsam waschen. Damit der Vierbeiner das Auto nach der Wäsche nicht wieder schmutzig macht.“ Aber es gehe auch um Sicherheit, sagt Krieger. „Die Waschanlage für Hunde hat einen rutschfesten Boden, damit die Tiere beim Duschen nicht ausrutschen.“ Außerdem bleibe das Bad Zuhause sauber, und: fürs Herrchen ist die Waschanlage außerdem rückenschonend. Denn: Der Hund läuft über eine Rampe auf die kleine Dusch-Plattform, die etwa einen halben Meter hoch ist.

Hund sitzt in Hundewaschanlage
"Wer einen Hund und ein Auto hat, möchte meist beides gemeinsam waschen." - So erklärt Miterfinder David Krieger die Idee hinter der Hundewaschanlage. Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Wie die Wasch-Prozedur funktioniert: Das kennt man tatsächlich aus der Autowaschanlage. Erstmal einen Euro in den Automaten werfen und dann per Knopfdruck das Programm wählen. Zuerst sprudelt 36 Grad warmes Wasser aus dem Duschkopf. Danach gibt es Shampoo mit Aloe Vera und Panthenol für sauberes Fell und natürlich einen Floh- und Zeckenschutz. „Auf Eukalyptusbasis“, sagt David Krieger. Danach wird gründlich geföhnt. „Das sollte der Hundebesitzer schon gründlich machen“, sagt Krieger. „Am besten danach erstmal nach Hause fahren und das Fell trocknen lassen, damit der Hund keinen Schnupfen bekommt.“ Nach der Wäsche darf der Hundehalter den Boden der Waschanlage noch kostenlos mit Wasser aus der Dusche ausspülen. Und zur Belohnung gibt es für Vierbeiner Aaron natürlich noch ein Leckerli.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Nachmittag | 01. Juni 2019 | 15:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Juni 2019, 15:21 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

5 Kommentare

02.06.2019 14:02 B 5

[Kommentar entfernt. - Niveau ?!? / Die Redaktion]

02.06.2019 13:32 B 4

[Kommentar entfernt. Bleiben Sie sachlich und beim Thema./die Redaktion]

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Nachrichten

 Bodo Ramelow und Mike Mohring beim Thüringen-Duell des MDR zur Landtagswahl 2019 2 min
Bildrechte: MDR/Jan Schönfelder