Unterwellenborn Keine Rettung für Kulturpalast in Sicht

Für den einsturzgefährdeten Kulturpalast Unterwellenborn im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ist noch keine Rettung in Sicht. Allerdings soll es nun Unterstützung aus der Staatskanzlei geben, sagt Förderverein-Chef Torsten Ströher. Wie die aussehen soll, dürfe er vorerst nicht verraten.

Kulturpalast des VEB Maxhütte Unterwellenborn  Bitte aus dem Tagesordner/Denkmal das Bild  Kulturpalast Unberwellenborn
Der Kulturpalast des VEB Maxhütte Unterwellenborn. Bildrechte: Verein Kulturpalast Unterwellenborn, R. Ensenbach

Nach Vereinsangaben droht der Nordflügel des Hauses zusammenzubrechen. Dort habe sich die Decke bereits um elf Zentimeter gesenkt, sagte Ströher, der wie fast alle Vereinsmitglieder seit einigen Monaten Hausverbot hat.

Kulturpalast Unterwellenborn 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR um 4 Do 09.01.2020 17:00Uhr 03:50 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

In den 90er Jahren hatte ein Unternehmer aus Bayern das Kulturhaus "Maxhütte" in Unterwellenborn gekauft. Seitdem verfällt das Gebäude. Deshalb beschäftigt das denkmalgeschützte Kulturhaus auch die Behörden. So hofft Thüringens Landeskonservator Holger Reinhardt auf ein Gespräch mit dem Eigentümer. Die zuständigen Denkmalschutzbehörden im Landkreis könnten jedoch auch Sanktionen verhängen, sagte Reinhardt. Die bereitstehenden Fördermittel für die Rettung des Nordflügels müssten in diesem Jahr abgerufen und verbaut werden, sonst würden sie verfallen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 10. Februar 2020 | 10:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen