Rudolstadt Mehrere Verletzte nach Experiment mit Trockeneis

Beim Experimentieren mit Trockeneis hat eine Familie aus Rudolstadt mehrere Explosionen verursacht. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wollten die Anwohner der Gartenstraße nach eigenen Angaben mit Trockeneis dampfende Cocktails herstellen. Dazu befüllten sie am Dienstagabend PET-Flaschen mit warmem Wasser und dem Eis.

Druck ließ Flaschen explodieren

Als hoher Druck entstand, warfen die Beteiligten die Flaschen panisch aus dem Fenster in den Hinterhof. Mehrere Flaschen explodierten daraufhin. Als die hinzugerufene Polizei den Vorfall klären wollte, detonierte eine weitere Flasche. Dabei erlitten mehrere Menschen, darunter zwei Polizisten, ein Knalltrauma.

Kalte Cocktails
Beim Versuch Cocktails mit Trockeneis zu mixen, kam es in Rudolstadt zu mehreren Explosionen. (Symbolbild) Bildrechte: Colourbox.de

Gegen die elf bis 43 Jahre alten Familienmitglieder wird ermittelt. Sie hatten zehn Kilogramm Trockeneis über eine Online-Plattform gekauft.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jw

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 24. Juni 2020 | 17:00 Uhr

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen