Rudolstadt Das Schallhaus auf der Heidecksburg wird saniert

Das einzigartige Bauwerk soll in einem Jahr fertig sein. Als Musentempel errichtet, geriet es in Vergessenheit. Der Tiefpunkt seiner Geschichte: zu DDR-Zeiten diente das Schallhaus als Schafstall!

Das Schallhaus auf der Terrasse der Heidecksburg in Rudolstadt soll restauriert werden. In die historisch überlieferte Gestaltung des mehr als 300 Jahre alten Mini-Konzertsaals sollen 400.000 Euro fließen
Als der heutige Schallsaal im 17. Jahrhundert gebaut wurde, war es eine Art offener Tempel in einer barocken Gartenanlage. Im Laufe der Jahre wurde der Tempel mehrfach umgebaut und dabei auch geschlossen und mit einem Dach versehen. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Das Schallhaus auf der Terrasse der Heidecksburg in Rudolstadt soll restauriert werden. In die historisch überlieferte Gestaltung des mehr als 300 Jahre alten Mini-Konzertsaals sollen 400.000 Euro fließen
Als der heutige Schallsaal im 17. Jahrhundert gebaut wurde, war es eine Art offener Tempel in einer barocken Gartenanlage. Im Laufe der Jahre wurde der Tempel mehrfach umgebaut und dabei auch geschlossen und mit einem Dach versehen. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Das Schallhaus auf der Terrasse der Heidecksburg in Rudolstadt soll restauriert werden. In die historisch überlieferte Gestaltung des mehr als 300 Jahre alten Mini-Konzertsaals sollen 400.000 Euro fließen
Alte Bilder und Zeichnungen helfen den Restautoren. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Das Schallhaus auf der Terrasse der Heidecksburg in Rudolstadt soll restauriert werden. In die historisch überlieferte Gestaltung des mehr als 300 Jahre alten Mini-Konzertsaals sollen 400.000 Euro fließen
Das Schallhaus hat gekrümmte Wände, die in eine gewölbte Decke mit Schallrillen übergehen. Die Wände verstärken den Schall und erzeugen einen langen Nachhall. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Das Schallhaus auf der Terrasse der Heidecksburg in Rudolstadt soll restauriert werden. In die historisch überlieferte Gestaltung des mehr als 300 Jahre alten Mini-Konzertsaals sollen 400.000 Euro fließen
Der Innenraum soll entsprechend der klassizistischen Raumgestaltung des frühen 19. Jahrhunderts künftig in einem hellen Blau mit weißem Ornamenten erstrahlen. Außen wird das Gebäude in einem rötlichen Ocker angestrichen. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Das Schallhaus auf der Terrasse der Heidecksburg in Rudolstadt soll restauriert werden. In die historisch überlieferte Gestaltung des mehr als 300 Jahre alten Mini-Konzertsaals sollen 400.000 Euro fließen
Blick von der Musikerempore herab in den Publikumsraum. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Das Schallhaus auf der Terrasse der Heidecksburg in Rudolstadt soll restauriert werden. In die historisch überlieferte Gestaltung des mehr als 300 Jahre alten Mini-Konzertsaals sollen 400.000 Euro fließen
Dank des Fördervereins konnte schon einiges erneuert werden. Beispielsweise verschiedene Fenster. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Das Schallhaus auf der Terrasse der Heidecksburg in Rudolstadt soll restauriert werden. In die historisch überlieferte Gestaltung des mehr als 300 Jahre alten Mini-Konzertsaals sollen 400.000 Euro fließen
Nach der Restaurierung sollen hier wieder Konzerte stattfinden. Geplant ist für die Arbeiten ein Jahr. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Das Schallhaus auf der Terrasse der Heidecksburg in Rudolstadt soll restauriert werden. In die historisch überlieferte Gestaltung des mehr als 300 Jahre alten Mini-Konzertsaals sollen 400.000 Euro fließen
Auch die Parkanlage um das Schallhaus herum soll erneuert werden. Wie genau, steht aber noch nicht fest. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Alle (8) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 08. Oktober 2018 | 18:00 Uhr

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg