Polizei-Einsatz Autofahrer flüchtet über A4 vor Polizei - Verfolgungsjagd endet mit Unfall

Thüringer Polizisten haben einen mutmaßlichen Autodieb bis nach Sachsen verfolgt und dort gestellt. Ein Beamter wurde bei einem Unfall verletzt.

Bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei über die A4 in Thüringen ist ein Polizist verletzt worden. Der in Hessen gestohlene Transporter war der Thüringer Polizei am Montagmorgen in Ostthüringen kurz vor der Landesgrenze nach Sachsen aufgefallen, teilte die Polizei in Zwickau mit. Daraufhin verfolgten die Beamten aus Thüringen das Auto.

Auf der A4 bei Hohenstein-Ernstthal im Landkreis Zwickau endete die Fahrt bei einem Zusammenstoß mit einem Polizeiauto. Ein 23-jähriger Polizist aus Thüringen wurde verletzt. Der Fahrer konnte zunächst zu Fuß fliehen. Er wurde später an einem Waldrand festgenommen.

Stau nach Zusammenstoß auf der A4

Der mutmaßliche Autodieb wurde ebenfalls verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei vermutet, dass der Mann das Auto über die Grenze nach Polen bringen wollte.

Durch den Unfall war die Autobahn in Richtung Dresden zeitweise voll gesperrt. Es bildete sich ein langer Stau.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 10. August 2020 | 12:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Landgericht Gera versuchte räuberische Erpressung/gefährliche Körüerverletzung 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK