Wintereinbruch Schnee in Thüringen sorgt für Freude und Unfälle

Schneefälle haben am Mittwoch in den Höhenlagen des Freistaats für einen Wintereinbruch gesorgt. Es gab einige witterungsbedingte Verkehrunfälle. Es herrscht aber auch Freude über die Schneelandschaft.

Wintereinbruch Thüringen
Der Winter ist in den Freistaat zurückgekehrt. Schneefall in den thüringener Höhenlagen sorgte für weiße Landschaften wie hier bei Braunsdorf. Bildrechte: MDR/Uwe Kelm

Nach dem Wintereinbruch gab es Mittwochmorgen auf den Südthüringer Autobahnen mehrere Unfälle. Auf der A73 zwischen Schleusingen und Eisfeld-Nord überschlug sich auf schneeglatter Fahrbahn ein Auto. Die Fahrerin wurde verletzt. In der Gegenrichtung zwischen Coburg und Eisfeld-Süd kam ein Auto ins Schleudern. Auf der A71 zwischen Meiningen-Süd und Meiningen-Nord fuhr ein Auto auf einen Lkw auf, auch der Pkw-Fahrer wurde dabei verletzt. Eine Röhre des Rennsteigtunnels musste außerdem nach einem Unfall zeitweise gesperrt werden.

In Höhe des Dreiecks Suhl touchierte ein Pkw einen Lastwagen und blieb quer auf der Fahrbahn liegen. Verletzt wurde niemand. In Höhe Oberhof kam auf der A71 außerdem ein Auto ins Schleudern und auf dem Standstreifen zum Stehen. Die Polizei in Suhl berichtete von starken Schneefällen in den Morgenstunden.

In Langewiesen im Ilm-Kreis konnte ein 59-Jähriger sein Auto an einer Kreuzung der B88 nicht stoppen. Er rutschte über die Fahrbahn und stieß frontal gegen die Leitplanke. An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 30.000 Euro. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

Unfälle auch in Westthüringen:

Auf schneeglatten Straßen ist es am Mittwochmorgen auch in Westthüringen zu Unfällen gekommen. Wie die Polizei mitteilte, rutschte eine 19-Jährige nahe Tambach-Dietharz im Landkreis Gotha in einer Linkskurve von der Fahrbahn. Sie fuhr mit ihrem Auto gegen zwei Verkehrsschilder und blieb im Straßengraben stehen. Die junge Frau blieb unverletzt.

Bei einem Unfall auf der A4 bei Gotha ist am frühen Mittwochmorgen ein Mann schwer verletzt worden. Wie die Autobahnpolizei mitteilte, fuhr der 44-Jährige zwischen den Anschlussstellen Gotha und Wandersleben auf einen voll besetzten Pkw auf. Der Wagen des Unfallverursachers überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Das andere Auto wurde nach Angaben der Beamten in den Graben geschleudert. Alle fünf Insassen blieben unverletzt. Die Fahrbahn war während der Aufräumarbeiten über zwei Stunden voll gesperrt.

Mehr dazu im Video:

Schneelandschaft in Thüringen:

Der Wintereinbruch im Freistaat sorgte für mitunter auch für romantische Schneelandschaften und wurde insbesondere in sozialen Netzwerken mit Freude angenommen.

Schneefälle in den Höhenlagen Wintereinbruch in Thüringen - weiße Landschaften im Freistaat

Schneefall in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat Teile Thüringens in weiße Winterlandschaften verwandelt. Uwe Kelm war zwischen Dittrichshütte und Braunsdorf unterwegs und hat Eindrücke gesammelt.

Wintereinbruch Thüringen
Mehrere Zentimeter Neuschnee fielen in einigen Regionen in Thüringen. Im Thüringer Wald waren es bis zu zehn. Bildrechte: MDR/Uwe Kelm
Wintereinbruch Thüringen
Mehrere Zentimeter Neuschnee fielen in einigen Regionen in Thüringen. Im Thüringer Wald waren es bis zu zehn. Bildrechte: MDR/Uwe Kelm
Wintereinbruch Thüringen
Dittrichshütte und Braunsdorf (etwa 600m über NN) waren einst Ortsteile der Einheitsgemeinde Saalfelder Höhe. Diese wurde im Juli 2018 nach Saalfeld/Saale eingemeindet. Bildrechte: MDR/Uwe Kelm
Wintereinbruch Thüringen
Die Turmwindmühle. Sie wurde bis 1953 betrieben und zwischen 1974 und 1980 restauriert. Bildrechte: MDR/Uwe Kelm
Wintereinbruch Thüringen
Die Orte liegen auf einem Hochplateau des Thüringer Schiefergebirges. Bildrechte: MDR/Uwe Kelm
Wintereinbruch Thüringen
Auch die Tiere rücken wieder eng zusammen um dem Winter zu trotzen. Bildrechte: MDR/Uwe Kelm
Wintereinbruch Thüringen
Ein Teich bei Dittrichshütte. Bildrechte: MDR/Uwe Kelm
Wintereinbruch Thüringen
Auch die Nadelbäume tragen seit der Nacht auf Mittwoch wieder weiß. Bildrechte: MDR/Uwe Kelm
Eine eingeschneite Straße. Im Hintergrund ist ein großes Gebäude mit einem chinesischen Restaurant.
Auch Suhl ist weiß. Vor dem Fahrzeugmuseum ist die Straßendecke geschlossen eingeschneit. Bildrechte: MDR/Mirjam Winzer
Alle (8) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 26. Februar 2020 | 10:30 Uhr

In den Höhenlagen des Thüringer Waldes sind bis zu zehn Zentimeter Schnee gefallen. Die Schneefälle in der Nacht zu Mittwoch haben die Wintersportbedingungen jedoch noch nicht entscheidend verbessert. In der Skiarena Silbersattel in Steinach (Kreis Sonneberg) kann weiterhin nur eine Piste befahren werden. Der Skilift in Heubach bleibt komplett geschlossen. Wie ein Sprecher sagte, können Familien aber zum Rodeln kommen. Nach Angaben des Regionalverbundes Thüringer Wald sind insgesamt fünf Rodelhänge präpariert. Skilanglauf ist derzeit jedoch nur in der Oberhofer Skihalle möglich.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 26. Februar 2020 | 10:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. Februar 2020, 13:59 Uhr

Mehr aus Thüringen

Feuerwehrleute vor brennendem Gebäude 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Beim Brand eines Wohnhauses in Trusetal ist am Sonntag ein Mann verletzt worden. Das Feuer war wahrscheinlich aufgrund eines Defekts an einem Computer ausgebrochen, das Haus brannte vollständig nieder.

MDR THÜRINGEN So 05.04.2020 19:00Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-397700.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video