Nach Rücktritt von Andreas Bausewein Thüringer SPD will möglichst schnell Übergangschef finden

Die Thüringer SPD will ihre Führungskrise sobald wie möglich lösen. Landesvize Heike Taubert sagte MDR THÜRINGEN, der geschäftsführende Landesvorstand werde am 2. Januar festlegen, wer die Parteiführung zunächst übernimmt. Auf dem nächsten Parteitag im Sommer könne dann ein neuer Parteivorsitzender gewählt werden. Taubert wünscht sich künftig einen Parteichef, der den von der SPD-Basis erhofften Neuanfang auch glaubhaft verkörpern kann.

Der Thüringer SPD-Chef Andreas Bausewein hatte am Freitag überraschend seinen Rückzug vom Parteivorsitz erklärt, was zwar für seine Kollegen an der Thüringer SPD-Spitze nicht ganz unerwartet kam. Landtagsfraktionschef Matthias Hey hätte sich dennoch beschaulichere Tage zwischen den Jahren gewünscht, gestand er im MDR. Zu eigenen Ambitionen mochte Hey nichts sagen. Auch Innenminister Georg Maier hielt sich bedeckt. Alles Weitere müssten jetzt die Parteigremien entscheiden, sagte er MDR THÜRINGEN. Maier war von Bausewein bereits als möglicher Spitzenkandidat für die nächste Landtagswahl ins Gespräch gebracht worden.

Andreas Bausewein, 2014
Andreas Bausewein (Archivbild). Bildrechte: dpa

Quelle: MDR THÜRINGEN

Zuletzt aktualisiert: 30. Dezember 2017, 11:11 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

12 Kommentare

31.12.2017 13:59 Hinga Bettstedt 12

Die allermeisten Erfurter sind doch des Herrn Bauswein überdrüssig, ob er nun SPD-Vorsitzender (in Thüringen ohnehin eine kleine Splitterpartei) ist oder nicht. Wer will denn nun auch noch, nachdem das Stadion nicht funktioniert hat, eine Sporthalle bauen, in der dann nur mäßiger Sport geboten wird? Steuern und Verwaltungsgebühren sind exorbitant erhöht worden und die Menschen brauchen doch ihr Geld selbst. Wer den Fußball von Rot-Weiß-Erfurt oder den Volleyball des SWE-Teams tatsächlich sehen will, soll gefälligst Eintrittsgelder bezahlen, die dies finanzieren. Auch fällt von außen auf, dass die Stadt keinen Korruptionsbeauftragten hat, sonst wäre sicher längst thematisiert worden, dass der derzeitige Personalleiter seinen eigenen Sohn eingestellt hat. Sucht nicht noch Neudietendorf einen neuen Oberbürgermeister, dort gibt es ja noch kein Stadion – keines was funktioniert und auch keines, was nicht funktioniert.

31.12.2017 12:35 REXt-Merkel ist am Ende, Rücktritt! 11

An@10 Liberaler: aber die SPD ist auf dem absteigenden Ast u. AFD Werte steigen u.......! Und sollte die spd mit der CDU koalieren, werden die % bei dieser Partei weiter purzeln!

Mehr aus Thüringen

Vierrädriges Gefährt aus blau lackiertem Metall fährt vor einer Brücke mit zwei Bögen durch einen Fluss mit so wenig Wasser, dass es knapp die Radnaben erreicht. 1 min
Bildrechte: MDR/Karsten Heuke
Krätze-Milbe 1 min
Bildrechte: IMAGO

In Schmalkalden ist die Zahl der an Krätze erkrankten Kinder gestiegen. Einrichtungen sollen aber nicht komplett geschlossen werden.

Di 13.11.2018 13:22Uhr 00:50 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-248752.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video