Tiergesundheit Stallpflicht für Geflügel: Wo sie in Thüringen noch oder nicht mehr gilt

Zwischenzeitlich galt in Thüringen fast flächendeckend eine Stallpflicht für Geflügel, um Ansteckungen mit der Vogelgrippe zu verhindern. Nun heben immer mehr Kommunen die Vorschrift auf. Der aktuelle Stand im Überblick.

Hühner auf dem Bauernhof
Hühner im Freien in einem landwirtschaftlichen Betrieb. Bildrechte: colourbox

07.03.2021 | Aufhebung im Altenburger Land

Hausgeflügel kann im Altenburger Land ab Sonntag, 7. März 2021, wieder ins Freie. Das hat Veterinäramt des Landkreises mitteilte, fällt die Stallpflicht an diesem Tag weg, die wegen der Vogelgrippe am 7. Januar vorgeschrieben worden war.

05.02.2021 | Aufhebung im Wartburgkreis, in den Kreisen Saalfeld-Rudolstadt und Gotha sowie in der Stadt Eisenach

Entlang der Saale darf Geflügel im Kreis Saalfeld-Rudolstadt ab Freitag (5. März) wieder im Freien gehalten werden: Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Landkreises hat die Stallpflicht am Donnerstag mit Wirkung zum Folgetag aufgehoben. Die Stallpflicht hatte seit 8. Januar in einem 500-Meter-Streifen links und rechts der Saale gegolten.

Im Kreis Gotha wird die Stallpflicht ebenfalls zu Freitag, 5. März, aufgehoben. Das Landratsamt veröffentlichte dazu am Donnerstag eine Allgemeinverfügung, die die seit 7. Januar geletende Vorschrift für Geflügelhalter außer Kraft treten lässt.

Gleiches gilt im Wartburgkreis und in der Stadt Eisenach: Keine Stallpflicht mehr ab Freitag, 5. März. Ausnahme sind aber einzelne Bestände, die weiterhin nicht im Freien gehalten werden dürfen.

01.03.2021 | Aufhebung im Saale-Holzland-Kreis und in der Stadt Jena

Im Saale-Holzland-Kreis und in der Stadt Jena gilt die Stallpflicht für Geflügel vom 1. März 2021 an nicht mehr. Das hat der Zweckverband Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Jena-Saale-Holzland auf der Internetseite des Landratsamts Saale-Holzland bekanntgegeben.

27.02.2021 | Aufhebung im Ilm-Kreis

Im Ilm-Kreis wird die regional begrenzte Stallpflicht zu Sonnabend, 27. Februar 2021, aufgehoben. Das teilte das Landratsamt am Freitag (26. Februar) mit. In dem Kreis galt die Stallpflicht seit 12. Januar auf dem Gebiet von Ilmenau, Arnstadt, Rudisleben, Dornheim und den Amt-Wachsenburg-Ortsteilen Ichtershausen und Sülzenbrücken.

26.02.2021| Aufhebung in den gesamten Landkreisen Sömmerda und Nordhausen

Die Landratsämter der Kreise Sömmerda und Nordhausen haben die Stallfpflicht für Geflügel am Donnerstag mit Wirkung zum Freitag (26. Februar) jeweils für das gesamte Kreisgebiet aufgehoben.

25.02.2021 | Aufhebung im gesamten Unstrut-Hainich-Kreis

Im Unstrut-Hainich-Kreis darf Geflügel von Donnerstag (25. Februar) an wieder ins Freie: Das Landratsamt teilte am Mittwoch mit, die wegen der Vogelgrippe erlassene Stallpflicht werde um Mitternacht aufgehoben. Eine aktuelle Risikobewertung habe ergeben, dass es nunmehr deutlich weniger wahrscheinlich sei, dass die auch als Geflügelpest bezeichnete Tierseuche in den Kreis eingeschleppt werde.

24.02.2021 | Aufhebung im gesamten Landkreis Greiz

Am Dienstag hat der Kreis Greiz seine Stallpflicht mit Wirkung zum Mittwoch (24. Februar) aufgehoben.

Die Vogelgrippe endet für infizierte Tiere meist tödlich. Nachdem das Vogelgrippe-Virus H5N8 in Nordthüringen nachgewiesen worden war, hatten fast alle Kreise und kreisfreien Städte eine Stallpflicht für Geflügel vorgeschrieben - entweder für das gesamte Gebiet der gesamten Kommune oder für einzelne Gemeinden. Um einen Kontakt mit infizierten Wildvögeln zu vermeiden, musste Geflügel in geschlossenen Ställen oder zumindest abgedeckten Volieren gehalten werden.

Karte: Die aktuellen Regelungen zur Stallpflicht für Geflügel in Thüringer Kreisen und kreisfreien Städten

Quelle: MDR THÜRINGEN/seg

Mehr aus Thüringen