Starkes Stromgeschäft Thüringer Energie AG steigert erneut ihren Jahresgewinn

Der Aufsichtsrat der Thüringer Energie AG hat heute den Jahresabschluss für 2019 bestätigt. Das kommunale Unternehmen erzielte fast 10 Prozent mehr Gewinn als 2018. Das wichtigste Geschäftsfeld bleibt der Transport und die Erzeugung von Strom.

Die Thüringer Energie AG hat im vergangenen Jahr ihren Unternehmensgewinn deutlich gesteigert. Thüringens wichtigstes Versorgungsunternehmen hat 2019 einen Jahresüberschuss von mehr als 77 Millionen Euro erzielt. Diesen Wert weist der Jahresabschluss aus, den der Aufsichtsrat des Unternehmens heute im Rahmen einer Videokonferenz bestätigte. Mit einer Gewinnsteigerung von fast 10 Prozent gegenüber 2018 blickt die TEAG damit auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Im Jahr davor war der Gewinn leicht zurück gegangen. Der Gesamtumsatz lag 2019 bei 1,85 Milliarden Euro. 

Kommunen winkt Dividende

 "Wir freuen uns über das gute Ergebnis aus 2019. Der größte Teil unseres Unternehmensgewinns wird als Dividende an die Thüringer Kommunen und damit an die Thüringer Bürger ausgezahlt." sagte der Sprecher des TEAG-Vorstands, Stefan Reindl MDR THÜRINGEN. Wie schon in den letzten Jahren, so Reindl, habe der Aufsichtsrat eine Dividende in Höhe von 20 Euro pro TEAG-Aktie empfohlen. Das Geld soll den Kommunen im Sommer überwiesen werden. Eine stabile Dividende ist besonders für den "Kommunalen Energiezweckverband Thüringen" KET wichtig. Der zahlt mit den Einnahmen aus der Dividende einen Milliardenkredit ab, den Thüringer Kommunen 2013 aufgenommen hatte, um von E.ON die Aktien an der Thüringer Energie AG zu kaufen.

Umsatzstärkstes Stromgeschäft

Den größten Teil ihrer Umsätze machte die Thüringer Energie AG auch 2019 im Stromgeschäft. Dabei bildet das Stromnetz in Thüringen - außerhalb der Städte mit Stadtwerken - die wichtigste Einnahmequelle des Unternehmens. Hier verdient der Versorger vor allem Geld mit dem Transport des Stromes zu den Verbrauchern. Für den Umsatz weniger bedeutende Geschäftsfelder sind die Erdgasversorgung, die Erzeugung und Verteilung von Wärme und Dampf sowie die Breitbandversorgung in einigen Regionen von Thüringen.

Weitere Artikel zum Thema:

Quelle: MDR THÜRINGEN/ask

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | 26. März 2020 | 18:05 Uhr

1 Kommentar

Eulenspiegel vor 9 Wochen

Ich zitiere:
 "Wir freuen uns über das gute Ergebnis aus 2019. Der größte Teil unseres Unternehmensgewinns wird als Dividende an die Thüringer Kommunen und damit an die Thüringer Bürger ausgezahlt."
Für alle Thüringer Bürger die ständig nur über alles meckern.

Mehr aus Thüringen