Sturmtief "Dragi" Sturmböen und Gewitter wüten über Thüringen

Gewitterfronten haben in Thüringen am Samstag zu Sachschäden geführt. Wie die Landeseinsatzzentrale MDR THÜRINGEN sagte, sind in der Zeit von 17.30 Uhr bis 22.30 Uhr 61 Einsätze gezählt worden. Verletzt wurde niemand.

Auch am Sonntag warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) ab 12 Uhr für Thüringen vor schweren Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten zwischen 75 km/h und 100 km/h. In Schauernähe muss mit orkanartigen Böen gerechnet werden. Sie erreichen um die 110 km/h. In Lagen über 600 Meter Höhe warnt der DWD vor Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h. Das entspricht der Warnstufe 3 von 4.

Betroffen sind der Ilm-Kreis, Kreis Gotha, Kreis Hildburghausen, Kreis Saalfeld-Rudolstadt, Kreis Schmalkalden-Meiningen, Kreis Sonneberg, Saale-Orla-Kreis, Stadt Suhl, Wartburgkreis.

Beeinträchtigungen im Bahnverkehr sind möglich.

Sturmtief "Dragi" Sturmschäden in Thüringen

Samstagabend hatte Sturmtief "Dragi" für zahlreiche Einsätze in Thüringen gesorgt. Verletzt wurde niemand, es blieb bei Sachschäden.

Sturmschaden Erfurt Dragi 9.3.2019
In der Erfurter Innenstadt hat Sturmtief "Dragi" einige Schäden hinterlassen. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Sturmschaden Erfurt Dragi 9.3.2019
In der Erfurter Innenstadt hat Sturmtief "Dragi" einige Schäden hinterlassen. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Sturmschaden Erfurt Dragi 9.3.2019
Die Feuerwehr musste mit schweren Kettensägen den Baum in Stücke schneiden.  Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Feuerwehrmänner vor umgestürtzter Tanne.
Auf der Bundesstraße 85 in Richtung Blankenhain kippte ein Nadelbaum auf die Fahrbahn. Auch hier musste die Feuerwehr anrücken. Bildrechte: MTA/Johannes Krey
Park-Installation für Einkaufswagen liegt auf dem Dach
Unter dieser Installation an einem Erfurter Einkaufszentrum stehen normalerweise die Einkaufswagen. Bildrechte: MDR/Stefanie Magiera
Alle (4) Bilder anzeigen

Stromausfall in Teilen von Rudolstadt

In Marksuhl (Wartburgkreis) wehte der Wind Blechteile vom Dach einer Werkstatthalle. Die Höhe der Schäden ist noch nicht bekannt. In Cumbach, einem Ortsteil von Rudolstadt, riss ein Baum eine Stromleitung herunter. Die Einwohner dort hatten zeitweise keinen Strom. Der Ausfall konnte allerdings wieder behoben werden.

Erfurt: Bäume fallen auf Autos

Der Sturm wütete auch in Erfurt. In der Salinenstraße und auch in der Huttenstraße wurde ein Dach zum Teil abgedeckt. In der Beethovenstraße, Goethestraße und auf dem Karl-Marx-Platz fielen Bäume auf Autos. Auf dem Moskauer Platz drohte eine Dachschachtabdeckung von einem Hochhaus zu stürzen und musste von der Feuerwehr gesichert werden.

Mehrere automatische Brandmeldeanlagen liefen in ganz Erfurt ein, darunter im Museum für Thüringer Volksgeschichte am Juri-Gagarin-Ring.

In Heilbad Heiligenstadt krachte wegen des Sturms ein Baum auf vier geparkte Autos. Auch eine 25 Meter hohe Tanne hielt den Sturmböen nicht Stand und fiel auf eine Mauer. An den darunter geparkten Fahrzeugen entstanden keine nennenswerten Schäden.

Eine umgestürzte Tanne
In Heiligenstadt stürzte diese hohe Tanne um. Bildrechte: Feuerwehr Heilbad Heiligenstadt

Sömmerda: Wind entfacht Grillglut neu

In Sömmerda löschten Feuerwehrleute den Brand einer Hausfassade. Der Wind hatte nach einer Gartenparty die Glut eines Gartengrills wieder entfacht. Die Flammen griffen anschließend auf das Nachbarhaus über. Dort brannte schließlich die Hausfassade. Der Sachschaden liegt bei etwa 6.000 Euro.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 09. März 2019 | 20:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. März 2019, 17:16 Uhr

Mehr aus Thüringen

Bettwanze im Größenvergleich Centmünze 1 min
Bildrechte: Anne Hamker