Umgekippte Bäume an einer Straße aus Vogelperspektive
Umgekippte Bäume im Schwarzatal: Die Straße zwischen Bad Blankenburg und Schwarzburg bleibt vorerst gesperrt. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Sturmtief "Fabienne" Erhebliche Sturmschäden in ganz Thüringen

Wegen starken Regens und Sturmböen ist es am Sonntag in Teilen Thüringens zu vielen Unfällen und Behinderungen im Verkehr gekommen. So langsam wird das ganze Ausmaß der Schäden durch "Fabienne" sichtbar.

Umgekippte Bäume an einer Straße aus Vogelperspektive
Umgekippte Bäume im Schwarzatal: Die Straße zwischen Bad Blankenburg und Schwarzburg bleibt vorerst gesperrt. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Das Sturmtief "Fabienne" hat in Teilen Thüringens erheblichen Schaden angerichtet. Speziell im Südosten Thüringens sind die Schäden nach dem Herbststurm am Sonntagabend offenbar größer als zunächst angenommen. Nach Angaben von Anwohnern soll im Gewerbegebiet Saalfeld eine Art Wirbelsturm gewütet haben. Dadurch wurden große Teile einer Verkaufshalle sowie die Wagen einer Autovermietung schwer beschädigt. Außerdem zerstörte der Wind mehrere Ampelanlagen. Am Sonntagabend hatte ein umgefallener Baum in Saalfeld bereits 20 Autos beschädigt.

Umgekippter Transporter auf einem Parkplatz
Der Sturm richtete an einem Baumarkt in Saalfeld großen Schaden an. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Mancherorts fielen zeitweise Strom und Telefone aus. Gesperrt bleibt vorerst die Straße durch das Schwarzatal. Dort liegt nach Polizeiangaben eine zwei- bis dreistellige Zahl von Bäumen quer. Die Sperrung wird wegen der aufwendigen Räumungsarbeiten laut Polizei vermutlich länger andauern. Wegen des Sturms waren am Sonntagabend zeitweise auch die B19 bei Wasungen und die B89 bei Sonneberg dicht. Auf der A4 zwischen Apolda und Gotha registrierte die Polizei innerhalb von einer halben Stunde acht Unfälle.

Bahnverkehr beeinträchtigt

Auch auf den Schienen sorgte der Herbststurm teilweise für Stillstand. Probleme gab es auf der ICE-Strecke nach Berlin, Hamburg und München. Grund waren gesperrte Schienen im Raum Bamberg. Die Vogtlandbahn rollte am Montagvormittag in Ostthüringen wieder, nachdem am Sonntagabend der Verkehr eingestellt worden war.

Dach einer Lagerhalle abgedeckt
Abgedecktes Dach einer Lagerhalle in Saalfeld. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Auch in Südthüringen haben heftiger Regen und Sturm Schäden angerichtet. Laut Polizei ist in Bermbach ein Baum auf ein Auto gestürzt. Die Fahrerin und ihr Kind blieben unverletzt. Wie das MDR Wetterstudio mitteilte, fielen innerhalb von drei Stunden teilweise 39 Liter Regen pro Quadratmeter. Mit 109 Kilometern pro Stunde fegte der Wind über Kaltennordheim hinweg.

In Plothen im Saale-Orla-Kreis bleibt die Jugendherberge wegen Sturmschäden für einige Tage geschlossen. Nach Angaben des Deutschen Jugendherbergs-Verbandes ist das Gelände nicht sicher. Etliche Bäume waren umgestürzt, auch ein Dach wurde beschädigt. 100 für Montag erwartete Gäste reisen nicht an.

Wegen starken Regens war es am Sonntagabend in Teilen Thüringens zu vielen Unfällen und Behinderungen im Verkehr gekommen. Oft seien Äste oder ganze Bäume auf Straßen gefallen, teils seien Straßenabschnitte von Geröll oder Schlamm überdeckt worden.

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 24. September 2018 | 06:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. September 2018, 20:55 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Thüringen