Eisfeld Borkenkäferplage im Stadtwald sorgt für Einnahmeverluste

Die aktuelle Borkenkäferplage im Stadtwald von Eisfeld im Landkreis Hildburghausen sorgt für massive Einnahmeverluste. Wie Bürgermeister Sven Gregor (FW) MDR THÜRINGEN sagte, gehen der Stadt pro Jahr mindestens 100.000 Euro aus Holzverkäufen verloren. Die Holzpreise seien im Keller, das Käferholz wegen der schlechten Qualität kaum noch zu verkaufen.

Viel Geld und Arbeit für die Stadt

Auf die Stadt kommen nach Angaben von Gregor außerdem hohe Kosten zu, die heute noch nicht zu beziffern sind. Um weitere Dürren zu vermeiden, müssten kahle Waldflächen wieder aufgeforstet werden. Möglichst mit resistenteren Baumarten, so Gregor.

Borkenkäferfallen in der Kritik

An einem Steilhang sind am Freitag außerdem die ersten Borkenkäferfallen aufgestellt worden, um wenigstens einen Teil der Schädlinge zu töten. Forstexperten sehen das kritisch. Wie Anette Wenzel vom Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrums Gotha sagte, könnten wegen des Lockstoffes in den Fallen die Borkenkäfer auch in gesunde Bestände angezogen werden.

Eine Lockstoff-Falle für Borkenkäfer steht in einem Waldstück
Eine Lockstoff-Falle für Borkenkäfer (Symbolfoto) Bildrechte: dpa

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 02. August 2019 | 18:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. August 2019, 16:20 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Eine Hand hält eine Muschel 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Bei einer spontanen Rettungs-Mission in Vacha wurden hunderte Muscheln vor dem Austrocknen bewahrt. Der Betreiber eines Wehres hatte das Wasser der Werra zuvor um anderthalb Meter absinken lassen.

MDR THÜRINGEN Do 19.09.2019 19:00Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/thueringen/west-thueringen/wartburgkreis/video-338442.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video