Poppenhausen Wohnhaus steht in Flammen: 200.000 Euro Schaden

Nur wenige Tage nach einem ersten Brand ist in einem Einfamilienhaus in Poppenhausen erneut ein Feuer ausgebrochen. Laut Polizei ging der Notruf am Mittwochmorgen gegen 04:30 Uhr ein. Der Dachstuhl des Hauses, in dem mehrere Generationen leben, brannte komplett aus. Der 39 Jahre alte Hausbesitzer konnte sich unverletzt retten. Er war allein im Haus, als das Feuer ausbrach.

Den Sachschaden gibt die Polizei nach ersten Schätzungen mit mindestens 200.000 Euro an. Das Haus sei erst neu gebaut worden. Bereits vor drei Wochen hatte die Garage neben dem Haus gebrannt. Kriminalpolizei und Brandexperten ermitteln.

Ein brennender Dachstuhl
Der Dachstuhl des Einfamilienhauses brannte vollständig aus. Bildrechte: MDR/News5

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 04. März 2020 | 09:00 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen