Erfurt | Hildburghausen | Sonneberg Drogen im Wert von 90.000 Euro sichergestellt

Die Polizei hat am Mittwoch in Thüringen mehr als acht Kilogramm Marihuana und Haschisch sichergestellt. Nach ihren Angaben haben die Drogen einen Straßenverkaufswert von etwa 90.000 Euro. Bei Durchsuchungen mehrerer Wohnungen in Erfurt und den Landkreisen Sonneberg und Hildburghausen sind demnach auch 100 Gramm Crystal, mehrere tausend Euro Bargeld, sowie eine Schreckschusswaffe gefunden worden.

Der Fluchtversuch des Dealers wurde von der Polizei durch Rammen des Autos beendet.
Der Hauptverdächtige versuchte noch, mit seinem Auto zu flüchten, kam aber nicht weit. Bildrechte: MDR/Polizei Erfurt

Drei Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen. Einer ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Der 33-jährige Hauptverdächtige sowie eine 34-jährige Frau werden noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Als die Polizisten den Hauptverdächtigten festnehmen wollten, versuchte er mit seinem Auto zu flüchten, dabei rammte er zwei Autos. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 64.000 Euro. Die Kriminalpolizei Erfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN Regional | 08. Mai 2019 | 15:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Mai 2019, 14:40 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen