Bad Colberg-Heldburg Zwölf Baumarten für die Wiederbewaldung in Thüringen

Rund ein Drittel der vorhandenen Baumarten in Thüringen kommt für die Wiederbewaldung in Frage. Das ist das Ergebnis des Treffens von Forstexperten und Thüringens Forstministerin Birgit Keller (Linke) auf der Veste Heldburg im Landkreis Hildburghausen am Mittwoch.

Stiel-Eiche
Die Eiche wird in Thüringen weiterhin eingesetzt. Bildrechte: IMAGO

Nach Angaben von ThüringenForst können nach den Forstschäden klimarobuste Baumarten, wie u.a. die Eiche, der Feldahorn und der Speierling im Freistaat weiterhin eingesetzt werden. Insgesamt gibt es 32 forstlich relevante Baumarten. Bis Jahresende schätzen die Forstexperten in Thüringen, dass rund 600.000 Buchen wegen Trockenheit absterben und fünf bis sechs Millionen Fichten Opfer des Borkenkäfers sein werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 19. September 2019 | 09:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. September 2019, 10:51 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen