Covid-19 Landkreis Hildburghausen kündigt neue Allgemeinverfügung an

Auch der Kreis Hildburghausen ist jetzt ein Corona-Brennpunkt in Thüringen. Wie das Landratsamt am Sonntag mitteilte, wurden seit Samstag 24 neue Infektionen bestätigt. Damit liegt der Sieben-Tage-Wert bei 57 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Die Zahl der Corona-Fälle könnte noch steigen, da laut Landratsamt eine hohe zweistellige Anzahl von Testergebnissen aussteht, die Anfang nächster Woche vorliegen soll.

Familienfeier wohl als Auslöser

Ein Auslöser war demnach eine angemeldete Familienfeier in Hildburghausen. Außerdem hätten sich Bewohner aus dem Raum Römhild und Heldburger Unterland bei Kontakten in Nachbarkreisen mit hohen Corona-Zahlen angesteckt. Auch im Landkreis Eichsfeld waren Anfang des Monats die Infektionszahlen nach einer Familienfeier in die Höhe geschossen.

Neue Kontaktbeschränkungen im Landkreis ab Montag

Die Behörde kündigte für Montag eine neuen Allgemeinverfügung mit weiteren Kontaktbeschränkungen an. Ziel sei aber das wirtschaftliche und soziale Leben so weit wie möglich zu erhalten und Schulen und Kindergärten geöffnet zu halten. Im Kreis Hildburghausen sind am Sonntag 38 aktive Corona-Fälle gemeldet. Insgesamt sind bisher 137 Menschen dort positiv auf das Virus getestet worden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jw

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 25. Oktober 2020 | 12:00 Uhr

5 Kommentare

Stefan Der vor 4 Wochen

Unfassbar, dass es noch Menschen gibt, welche die Pandemie verharmlosen. Ein Blick auf die Entwicklung, die Zahlen und die regionale Ausbreitung zeigt, dass im Osten insbesondere die Kreise als erste heftig betroffen sind, wo breite Bevölkerungsschichten der Pandemie skeptisch gegenüber stehen. Diese Menschen gefährden die Gesundheit aller Menschen. Ich kann diesen Egoismus nicht nachvollziehen. Da wird auf die Maske geschimpft, als wäre sie ein Todesurteil. Da arbeiten selbst Ärzte mit falschen Informationen (tote Kinder aufgrund Maske), dabei haben sie einen Eid geschworen, Schaden vom Menschen abzuwenden. Zum Glück sind diese Individuen in der Minderheit. Und noch ein anderer Ansatz für unserer patriotischen Coronaleugner: Was seid ihr denn für Germanen, dass euch eine Maske schon aus der Bahn wirft. Eure Groß- und Urgroßeltern lachen euch aus, angesichts der Entbehrungen die sie ertragen mussten. Mir fällt dazu eigentlichnur ein sehr weich gekochtes Ei ein.

Peter vor 5 Wochen

Akel, die Entwicklung sollte Ihnen wirklich Angst machen.
Neben der Zunahme der Neuinfektionen füllen sich langsam, aber sicher, die Intensivstationen. Auch die Zahl der Corona-Toten steigt.
Übrigens: Welche Fragen?

martin vor 5 Wochen

@akel: Ein Blick über den deutschen Tellerrand könnte die Frage zumindest teilweise beantworten: Das Virus würde sehr viel heftiger durch D grassieren. Das Gesundheitssystem wäre fix überlastet, die Intensivmediziner müssten zur Triage greifen und irgendwann würden auch die anderen Bereiche der Gesellschaft erheblichste Schäden nehmen. Die menschlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Schäden wären unübersehbar.

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen