Kreis Hildburghausen Brand in Themar: Lagerhalle einsturzgefährdet - Kripo ermittelt

100 Feuerwehrleute haben bis Mittwochmorgen im Landkreis Hildburghausen gegen die Flammen gekämpft. In einer Lagerhalle in Themar war ein Feuer ausgebrochen. Der Sachschaden wird auf etwa 200.000 Euro geschätzt.

Brand einer Lagerhalle in Themar
Die Feuerwehr rückte am Dienstag in Themar aus. Bildrechte: MDR/NEWS5/Ittig

Nach dem Brand einer Lagerhalle in Themar im Landkreis Hildburghausen ist die Brandursache noch unklar. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, soll die Kriminalpolizei am Mittwoch die Ermittlungen aufnehmen. Die Löscharbeiten konnten am frühen Mittwochmorgen abgeschlossen werden.

Bei dem Brand am Dienstagnachmittag war hoher Sachschaden entstanden. Die Polizei schätzt ihn auf fast 200.000 Euro. Die Halle wurde stark beschädigt. Sie ist nach Polizeiangaben einsturzgefährdet. Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Brand einer Lagerhalle in Themar
Nach dem Brand einer Lagerhalle kam es zu starker Rauchentwicklung. Bildrechte: MDR/NEWS5/Ittig

Knapp 100 Feuerwehrleute von acht Feuerwehren waren stundenlang im Einsatz. Eine Recycling-Firma hatte in der Halle rund 50 Tonnen gepresste gelbe Säcke und Restmüll gelagert. Weil es stark qualmte, wurden die Anwohner aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen.

Brand einer Lagerhalle in Themar
Das Feuer brach in dieser Lagerhalle aus. Bildrechte: MDR/NEWS5/Ittig

Quelle: MDR THÜRINGEN/sar/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. September 2020 | 16:00 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen