Vier Einrichtungen betroffen Bettwanzen-Plage in Ilmenauer Studentenwohnheimen

In Ilmenau gibt es in vier Studentenwohnheimen ein Problem mit Bettwanzen. Nach Angaben des Studierendenwerks Thüringen sind in den Wohnheimen jeweils einige Zimmer betroffen. Diese Räume würden seit geraumer Zeit aufwändig geheizt. In der Wärme sollen die Bettwanzen absterben. Dazu müssten aber auch alle persönlichen Dinge der Studierenden in den Zimmern bleiben. Wie die Bettwanzen in die Zimmer gekommen sind, sei unklar.

Wärme gegen Parasiten

Bettwanze 2 min
Bildrechte: IMAGO

In Ilmenau werden die Bettwanzen nicht mit chemischen Mitteln, sondern mit Wärme bekämpft. Die Parasiten sterben, wenn sie 30 Minuten einer Temperatur von 60 Grad Celsius oder mehr ausgesetzt werden. Bettwanzen treten nicht wegen mangelnder Hygiene auf. Die Parasiten können sich selbst in der reinlichsten Umgebung ausbreiten. Häufig sind Bettwanzen auch ein unbeabsichtigtes Mitbringsel aus dem Urlaub: In Hotelzimmern haben sie wechselnde Wirte und können, einmal in den Koffer gekrabbelt, in wenigen Stunden den Kontinent wechseln und sich im neuen Zuhause rasend schnell ausbreiten. Ein einziges Weibchen reicht aus, um einen Haushalt komplett mit einer neuen Generation von Bettwanzen zu bevölkern.

Rötungen und Juckreiz

Bettwanzen ernähren sich vom Blut ihres Wirtes und saugen sich deshalb an ihm fest. Diese Bisse sorgen für mehrere rote, in einer Reihe liegenden Stellen, die heftigen Juckreiz auslösen können - ähnlich wie bei Flöhen. Bis die Wunden verheilen können mehrere Wochen vergehen. Einige Menschen können zusätzlich starke Schwellungen oder Quaddeln davontragen, auch allergische Reaktionen sind möglich.

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Gruppenbild mit Gewinnern der Auszeichnung Thüringer des Monats mit MDR Thüringen Chefredakteur Mathias Gehler und Sozialministerin Heike Werner im Foyer des Landesfunkhaus Thüringen mit großflächig eingeblendeter Zahl 25 4 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Fr 14.12.2018 17:40Uhr 03:37 min

https://www.mdr.de/thueringen/video-258824.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 07. Dezember 2018 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Dezember 2018, 12:20 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

5 Kommentare

08.12.2018 20:28 Zufällig hier 5

@ 3 Rasselbock: Einen amerikanischen Ketchup auf Thüringer Würschte? Einfach geschmacklos.

08.12.2018 08:28 Joachim Leib 4

Ich war zu DDR Zeiten mal in einer Jugengherberge da war auch das Problem. Nur ist da das Thema runter gespielt und die Chemische Keule angesetzt worden. Bettwanzen verkriechen sich im kleinsten Winkel des Zimmers wie hinter Vertäfelungen Holzdielen usw. Mit der Hitze ist ja eine tolle Idee aber kommen auch wirklich die 60 Grad Wärme überall im Zimmer an? Ich hab da so meine Zweifel

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Gruppenbild mit Gewinnern der Auszeichnung Thüringer des Monats mit MDR Thüringen Chefredakteur Mathias Gehler und Sozialministerin Heike Werner im Foyer des Landesfunkhaus Thüringen mit großflächig eingeblendeter Zahl 25 4 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Fr 14.12.2018 17:40Uhr 03:37 min

https://www.mdr.de/thueringen/video-258824.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video