Im Wasser Leiche in Ilmenau entdeckt - Polizei prüft Vermisstenfälle

In Ilmenau ist am Sonntag eine Leiche entdeckt worden. Nach Polizeiangaben fand ein Spaziergänger den leblosen Körper im Gewerbegebiet "Ausspanne". Der Mann lag unter der Eisfläche in den Hirtenbuschteichen. Die freiwilligen Feuerwehren Oberpörlitz und Ilmenau bargen die Leiche aus dem Wasser. Um wen es sich bei dem Toten handelt, ist noch unklar.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, prüfen die Beamten Vermisstenfälle aus der Region. Der Leichnam werde in den kommenden Tagen gerichtsmedizinisch untersucht, sagte eine Sprecherin. Kriminalhauptkommissar Jens Büchner sagte, es gebe keine Hinweise auf eine Straftat.

Erst am vergangenen Mittwoch hatten Spaziergänger die Leiche einer älteren Dame gefunden. Sie war im Ritzebühler Teich in Ilmenau ertrunken, hieß es.

Hirtenbuschteiche in Oberpörlitz
Fundort in Ilmenau Bildrechte: MDR/Kathleen Sturm/WichmannTV

Quelle: MDR THÜRINGEN / dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 18. Februar 2019 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2019, 13:55 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Schild Schullandheim Waldschlösschen Mühlhausen 1 min
Bildrechte: MDR Thüringen

Stellen Sie sich mal vor, Sie drehen den Wasserhahn auf und es kommt nichts. So geschehen ist das vor ein einigen Wochen im Schullandheim Mühlhausen. Seitdem ist die Wasserversorgung vor Ort kompliziert.

MDR THÜRINGEN - Das Radio So 19.05.2019 15:00Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/video-301970.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video