Stützerbach Polizei löst Camp der rechten Szene auf

Am Samstag hat die Polizei auf einer Wiese in Stützerbach ein wildes Camp aufgelöst. Die 20 Teilnehmer gehören laut Polizei der rechten Szene an und mussten die Heimreise antreten.

Polizeifahrzeuge
Polizeifahrzeuge (Symbolfoto) Bildrechte: imago/Eibner

Ein nicht genehmigtes Zeltlager hat die Polizei am Sonnabend in Stützerbach (Ilm-Kreis) aufgelöst. Etwa 20 Menschen hatten auf einer Wiese gecampt. Die Teilnehmer gehören laut Polizei der rechten Szene an. Zunächst habe es vom Gesundheitsamt Hygiene- und andere Auflagen gegeben, dann mussten die Camper im Beisein von Polizei und Ordnungsbehörde ihre Zelte abbrechen. Es sei verhindert worden, dass sie an anderer Stelle wieder aufgebaut werden konnten, hieß es. Die Teilnehmer traten die Heimreise an.

Linke vermutet Wehrsportlager

Bei dem aufgelösten Zeltlager in Südthüringen soll es sich laut Darstellung der Linken um eine Art rechtes Wehrsportlager gehandelt haben. Wie die Antifaschismus-Sprecherin der Linke-Fraktion im Landtag, Katharina König-Preuss, mitteilte, sollen dort Neonazis aus mehreren Bundesländern Kampfsport trainiert haben.

Nach Vorbild solcher Lager in den 70er-Jahren sollen gewaltsame Auseinandersetzungen geprobt worden sein, um politische Gegner schwer verletzen zu können. Laut König-Preuss soll die rechte Gruppe "Junge Revolution" das Camp organisiert haben.

Die Polizei ermittle nun wegen möglicher Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz und wegen Hausfriedensbruch, sagte eine Polizeisprecherin. Zu den Informationen von König-Preuss wollte sie sich nicht äußern. Sie sprach mit Blick auf den Personenkreis lediglich von einer komplexeren Sachlage.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dvs/jw, epd, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 20. Juli 2020 | 07:00 Uhr

58 Kommentare

Ekkehard Kohfeld vor 3 Wochen

Das Sie mit ihrer Worten so was von recht haben, zeigt die erneute Reaktion.
Danke für Ihre Worte.
Ich habe oft den Eindruck, dass man sich für das Anperangern linksrextremer Tendenzen fast schon gelyncht wird. Aber genau das Weggucken und Verharmlosen macht die ANTIFA nur stärker.😡😡😡

Harka2 vor 3 Wochen

Das Problem ist, dass die Polizei zunehmend zahnlos wird. Ihr fehlt das Gefühl, dass die Politik noch hinter ihnen steht. Die Parlamente erlassen immer neue Gesetze, so dass kaum noch jemand durchblickt und die Politik hat mitlerweile ein Strafkatolog geschaffen, dass die Richter ebenfalls machtlos werden und häufig nur den erhobenen Zeigefinger aufzeigen können.

Jan vor 3 Wochen

Das Sie mit ihrer Worten so was von recht haben, zeigt die erneute Reaktion.
Danke für Ihre Worte.
Ich habe oft den Eindruck, dass man sich für das Anperangern rechtrextremer Tendenzen fast schon entschuldigen muss. Aber genau das Weggucken und Verharmlosen macht die ewig Gestrigen nur stärker.

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Eine Hand hält eine Checkkarte zum Einkaufen. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK