Nachwuchssorgen TU Ilmenau will mit Spezialisierungen mehr Studenten anlocken

Schon von weitem dröhnen die Beats des Hochschulradios über den Campus. Der Humboldtbau innen gleicht einem Bienenschwarm. Schätzungsweise 1.500 junge Leute sind teilweise mit ihren Eltern gekommen, um sich über das Studienangebot an der Hochschule zu informieren.

Tag der offenen Tür TU Ilmenau 2019
Tag der offenen Tür Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Auch die 16-jährige Sonja ist extra aus Nürnberg angereist. Sie möchte Mathe im Lehramt studieren und sich einfach mal umschauen. "Vielleicht wird es auch Maschinenbau, mal sehen", sagt sie. Ihr Bruder Karsten studiert Elektrotechnik und ist inzwischen schon seit zwei Jahren in Ilmenau. Er kann die kleine Uni nur empfehlen. "Hier haben die Profs noch Zeit, die Seminargruppen sind klein und es geht familiär zu", sagt der große Bruder. Dass es in Ilmenau eher ruhig zugeht, stört ihn weniger. "Umso besser kann ich mich aufs Studium konzentrieren." Außerdem gibt es vier verschiedene Studentenclubs. Dass Ilmenauer Studenten nur büffeln, sei dann doch nur eine Legende.

Hochschulen im Portrait: Die Technische Universität Ilmenau

Die Technische Universität in Ilmenau liegt am Fuße des Kickelhahns. An ihr werden verschiedene technische und medienbezogene Studiengänge unterrichtet.

Schild der Technischen Universität Ilmenau
Der Weg zum Campus Das Schild nahe des Hauptcampus weist auf die verschiedenen wissenschaftlichen Studiengänge hin, die an der Universität vereint werden. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Schild der Technischen Universität Ilmenau
Der Weg zum Campus Das Schild nahe des Hauptcampus weist auf die verschiedenen wissenschaftlichen Studiengänge hin, die an der Universität vereint werden. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Menschen sitzen vor Gebäude
Fakten und Zahlen der Hochschule Zum Wintersemester 2017/2018 waren insgesamt 6.002 Studierende an der TU Ilmenau immatrikuliert. Davon sind circa 72,8 Prozent männlich und 27,2 Prozent weiblich. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Mensa Ehrenberg
Wohnen am Campus Die Mensa Ehrenberg befindet sich am Fuße des Ehrenbergs, umgeben von den Wohnheimen. Insgesamt gibt es 13 Wohnanlagen mit 1.661 Plätzen in ganz Ilmenau verteilt. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Akademisches Service Center
Service und Beratung Im gleichen Gebäude der Mensa befindet sich das Akademische Service Center. Dort finden Studierende verschiedene Ansprechpartner, wenn sie Probleme im Studium haben. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Besucher bei einer Messe
Angebote für Absolventen Das Universitätssportzentrum bietet das ganze Jahr über verschiedene Sportangebote für die Studierenden an. Auch die von Studierenden organisierte Karrieremesse "inova" findet jährlich in den Hallen des Sportzentrums statt. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Männer spielen Basketball
Freizeitgestaltung Neben der großen Sporthalle und der Kletterwand stehen für die Studierenden auch ein Beachvolleyballfeld, eine Tischtennisplatte, eine Tartanbahn, ein Freiluftplatz und ein Rasenplatz auf dem Gelände zur Verfügung. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Menschen stehen vor einem Gebäude
Angebote für Neuankömmlinge Damit Erstsemester einen Überblick über den Campus bekommen, werden ihnen in der Einführungswoche Tutoren zugeteilt, die ihnen das gesamte erste Semester zur Seite stehen. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Humboldtbau
Der Campus Auf dem Ehrenberg befinden sich die meisten Lehrgebäude der Universität. Dort befindet sich der Humboldtbau mit dem Audimax, dem größten Hörsaal der Universität. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Foyer des Humboldtbaus
Der Campus Das Foyer des Humboldtbaus beinhaltet eine kleine Cafeteria, Spinde und die Vereinsschaukästen. Bildrechte: MDR/Patricia Geissler
Vereinsschaukästen
Engagieren neben dem Studium In diesen Kästen stellen sich fünf Vereine der Universität vor und präsentieren ihr aktuelles Programm. Von Medienvereinen über musikalische Zusammenschlüsse und Sport bis hin zu gemeinnützigen Vereinen und Eventorganisationen ist alles dabei. Bildrechte: MDR/Patricia Geissler
Blick über Campus mit Kirchhofplatz
Der Campus Auf dem Gustav-Kirchhoff-Platz ist neben dem Humboldtbau der Kirchhoffbau, Newtonbau, Helmholzbau und Zusebau zu finden. Bildrechte: Stephan Pöhler
Studenten in einem Hörsaal
Der Campus Die Seminarräume und Hörsäle haben zum Teil noch regelmäßig Besuch von bekannten Personen. Professor Karlheinz Brandenburg, Mit-Erfinder des mp3-Formats, und der deutsche Fernsehmoderator Claus-Erich Boetzkes lehren momentan an der TU. Frau Prof. Dagmar Schipanski war Dekanin der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik und Rektorin der TU Ilmenau. Außerdem studierte der ehemalige Ministerpräsident Brandenburgs, Matthias Platzeck an der Universität. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Medienlabor des Instituts für Medientechnik
Das Fernsehstudio an der Hochschule An das Rechenzentrum angrenzend befindet sich das "Medienlabor 2" des "Instituts für Medientechnik", ... Bildrechte: MDR/Patricia Geissler
Menschen an Schaltpulten
Das Fernsehstudio an der Hochschule ... in dem Studierende im Rahmen ihres Studiums Experimente durchführen oder mit dem Studierendenfernsehen Sendungen aufzeichnen. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Menschen sitzen in einer Bibliothek
Bibliothek der Hochschule Die Universitätsbibliothek bietet im Foyer die Möglichkeit, sich für Gruppenarbeiten zu treffen. Darüber hinaus bietet die Bibliothek auch eigene Gruppenarbeitsräume an. Bildrechte: MDR/Patricia Geissler
Eingang zur Kita am Campus
Studieren mit Kind Für Studierende mit Kind bietet das Studierendenwerk Thüringen direkt neben der Mensa eine Kindertagesstätte an. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau
Alle (22) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Die Nachrichten | 27. März 2019 | 05:00 Uhr

400 Studenten weniger als 2018

Der große Andrang beim Tag der Offenen Tür täuscht ein wenig über die Nachwuchssorgen der TU hinweg. Allein zum letzten Wintersemester hat die Hochschule knapp 400 Studenten weniger. Zurzeit sind in Ilmenau etwa 5.700 Studenten eingeschrieben. Vor drei Jahren waren es noch 600 mehr. Diesen Abwärtstrend will die Uni stoppen. Damit das klappt, will sie noch mehr mit der Zeit gehen.

Tag der offenen Tür TU Ilmenau 2019
Wo geht's lang? Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Professor Armin Zimmermann lehrt Software-Technik. Er möchte, dass sich die Studenten künftig noch mehr spezialisieren können. Angehende Informatiker zum Beispiel in den Bereichen Autonomes Fahren, künstliche Intelligenz oder IT-Sicherheit. "Wir arbeiten gerade für das neue Studienjahr an entsprechenden Angeboten", so Zimmermann. Außerdem soll dieses Angebot immer wieder entsprechend der neusten Trends erweitert werden.

"Das alles ist toll, hilft nur wenig, wenn es keiner weiß", entgegnet Anja. Sie kommt aus der Nähe von Ansbach in Bayern und ist inzwischen im zweiten Semester. In Ilmenau fühlt sich pudelwohl. "Aber ich musste selbst drauf kommen", erzählt sie. "Bei uns kannte jedenfalls kein Mensch diese Uni." Deshalb müsse die TU beim Marketing deutlich zulegen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | 13. April 2019 | 18:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. April 2019, 19:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen