Spieleklassiker Thüringer Wald bekommt eigene Monopoly-Edition

Jena hat es, Erfurt hat es und bald auch der Thüringer Wald. Pünktlich zu Ostern im nächsten Jahr bekommt der Thüringer Wald eine eigene Monopoly-Edition. Jeder kann über die Verteilung der 22 Spielfelder mitbestimmen.

Spielbrett Monopoly Thüringer Wald
In einem Jahr soll die neue Monopoly-Version in den Handel kommen. Bildrechte: MDR/Tino Geist

"Sie waren zu lange im Meeresaquarium in Zella-Mehlis und müssen deswegen eine Runde aussetzen". So oder so ähnlich könnte es bald beim beliebten Brettspiel Monopoly lauten. Das Bettspiel soll komplett auf den Thüringer Wald angepasst werden. Orte, Sehenswürdigkeiten oder auch Landmarken aus der Region sollen in das Spiel einfließen.

Abstimmung über Spielfeld-Belegung

Oberhof, Suhl, der Inselsberg oder der Schneekopf könnten also eines der Spielfelder belegen. Bürger können dazu Vorschläge unterbreiten und anschließend über die Spielfelder abstimmen. Ideen können ab sofort über eine Internetseite, über Facebook oder auch per Post eingereicht werden. Die Abstimmung über die Ideen beginnt dann am 1. Mai. Die Orte mit den meisten Stimmen werden in das Spiel aufgenommen.

Die Initiatoren, eine Agentur aus Zwickau, erhoffen sich von der Thüringer Wald-Edition viel. "Wir haben gute Erfahrungen gemacht mit Sonderausgaben des Brettspiels in Bereichen, wo Menschen besonders stolz auf ihre Region sind. Das ist im Thüringer Wald auch der Fall. Deswegen war der Weg zu einer eigenen Thüringer Wald-Edition logisch", sagte Florian Freitag, einer der Initiatoren, bei der Vorstellung des Projekts in Suhl.

Werbeprospekt Monopoly Thüringer Wald
Auf einer Internetseite können Interessierte über die Belegung der Spielfelder abstimmen. Bildrechte: MDR/Tino Geist

Wettbewerb um Thüringer "Schlossallee"

Mit der Online-Abstimmung wollen die Initiatoren auch für einen kleinen Wettbewerb unter den Orten im Thüringer Wald sorgen, zum Beispiel im Rennen um die beliebte, weil besonders wertvolle "Schlossallee". Welcher Ort, welche Location dieses Feld in der Thüringer Wald-Edition besetzt, soll über die Online-Abstimmung festgelegt werden.

Initiatoren Thüringer Wald Monopoly bei Pressekonferenz
Eine Zwickauer Agentur steckt hinter dem Thüringer Wald-Monopoly. Bildrechte: MDR/Tino Geist

Das Spiel soll zunächst in einer Auflage von 5.000 Stück produziert werden und auch in den Tourist-Informationen der Region als Souvenir verkauft werden. Es kostet knapp 50 Euro und kann schon jetzt vorbestellt werden. Das Brettspiel gibt es seit rund 80 Jahren. Mittlerweile gibt es nach Angaben der Initiatoren 250 regionale Monopoly-Editionen. 1999 war Köln die erste regionale Ausgabe des Brettspiel-Klassikers.

Quelle: MDR THÜRINGEN/nis

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 16. März 2020 | 15:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen