Nachrichten Süd-Thüringen um 23:30 Uhr


Schönbrunn: 25.000 Euro Schaden bei Brand einer Lagerhalle

Nach dem Brand in der Fuchs Gewürzmühle Schönbrunn im Landkreis Hildburghausen geht die Polizei von einem technischen Defekt als Ursache aus. Nach Angaben einer Sprecherin war eine sogenannte Laufkatze eines Bestückungskranes in Flammen aufgegangen. Die Polizei korrigierte den Schaden von zunächst 50.000 Euro auf 25.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Produktionshalle selbst ist nicht betroffen. Wegen der starken Rauchentwicklung musste die Firma für eine Stunde evakuiert werden.


Oberhof/Sonneberg: Tag der Architektur in Thüringen

28 Thüringer Städte und Gemeinden beteiligen sich am diesjährigen bundesweiten Tag der Architektur. An diesem Wochenende haben Interessierte die Möglichkeit 63 Bauwerke zu betreten, die normalerweise nicht immer und jedem offen stehen. Architekten, Stadtplaner und Bauherren beantworten Fragen zu Ideen und Konzepten. In Südthüringen beteiligen sich unter anderem das Berghotel Oberhof mit seinem Salzwasserpool-Haus und die Bürgerschule Sonneberg sowie eine Familie in der Mittlere-Motsch-Straße.


Oberhof: 2.300 Starter beim Rennsteig-Staffellauf

2.300 Teilnehmer sind am Samstag bei Deutschlands größtem Staffelrennen auf dem Rennsteig unterwegs gewesen. Die Strecke führte den kompletten Rennsteig entlang, von Blankenstein im Saale-Orla-Kreis nach Hörschel bei Eisenach. Die Teams bestanden aus je zehn Läufern, die sich die 170 Kilometer aufteilen. Nach Angaben der Veranstalter ist es in diesem Jahr der letzte Lauf auf der ursprünglichen Route mit Start in Blankenstein. Im nächsten Jahr soll die Streckenführung aus logistischen Gründen umgekehrt werden.


Schalkau: Hoher Schaden nach Brand

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Schalkau (Kreis Sonneberg) ist nach ersten Schätzungen ein Schaden von 100.000 Euro entstanden. Ein 34-Jähriger erlitt dabei am Freitag eine Rauchvergiftung, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Der Mann befand sich beim Ausbruch des Feuers im Haus. Er konnte sich retten und alarmierte die Feuerwehr. Ein weiterer Bewohner konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Feuerwehrleute löschten den Brand, mussten jedoch das Dach abtragen, erklärte der Sprecher. Die Brandursache ist den Angaben zufolge noch unklar. Das Haus ist vorübergehend unbewohnbar. Die Bundesstraße 89 ist für die Löscharbeiten seit dem Vormittag voll gesperrt.


Schmalkalden: Wolf im Schmalkalder Wald gesichtet

Im Schmalkalder Wald ist möglicherweise ein Wolf gesichtet worden. Wie das Freie Wort am Freitag berichtet, hat ein Jäger in dem großen Waldgebiet zwischen Schmalkalden, Wasungen und Metzels mehrere Fotos von dem Tier gemacht. Dem Bericht zufolge hält auch Silvester Tamás, der beim Naturschutzbund NABU für Wolf, Luchs und Wildkatze zuständig ist, das Tier für einen Wolf und nicht für ein Hybrid-Tier des Wurfes aus Ohrdruf.


Suhl: Nachwuchsschützen aus 61 Nationen beim Weltcup

Im Suhler Schießsportzentrum auf dem Friedberg messen sich ab Samstag Nachwuchsschützen aus über 60 Nationen. Beim Junioren-Weltcup sind rund 760 Sportler am Start. Die Wettkämpfe werden unter anderem in den olympischen Disziplinen mit dem Luftgewehr, der Luftpistole und im Trapschießen ausgetragen. Das deutsche Nationalteam hat für die Entscheidungen 54 Sportler nominiert.


Römhild: Stadt investiert in künfiges Keramik-Atelier

Für das bevorstehende Internationale Keramiksymposium in Römhild (Landkreis Hildburghausen) bekommt das Atelier in der Glücksburg noch einen festen Boden. Wie eine Sprecherin des Bauamtes MDR THÜRINGEN sagte, werden in das Herrichten des Fußbodens rund 52.000 Euro investiert. Das 11. Internationale Keramiksymposium beginnt am 5. August. Acht Künstler aus acht Ländern arbeiten vier Wochen zusammen. Römhild baut im Nordflügel der Glücksburg ein Atelier für Keramikkunst aus. Die Gesamtkosten belaufen sich auf mehr als eine Million Euro.

Zuletzt aktualisiert: 23. Juni 2018, 23:45 Uhr