Fahrplan-Ärger Weniger Busse zwischen Oberhof und Zella-Mehlis

Zwischen Zella-Mehlis und Oberhof sind seit Beginn der Winterferien weniger Linienbusse unterwegs. Diese Änderungen stoßen auf Unverständnis in dem Wintersport-Ort: Oberhofs Bürgermeister Thomas Schulz (Freie Wähler) sagte MDR THÜRINGEN, der neue Busfahrplan sei so nicht hinnehmbar. Er kritisierte, dass die Meininger Busbetriebs GmbH (MBB) seit Samstag auf der Strecke zwischen Oberhof und Zella-Mehlis deutlich weniger Busse einsetze. "Wir waren völlig überrascht von der Fahrplanänderung", sagte Schulz.

Ein Bus fährt eine Straße entlang durch einen Wald
Der Busfahrplan zwischen Oberhof und Zella-Mehlis ist ausgedünnt worden (Foto: Archiv). Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Das Busunternehmen begründet die Einschnitte mit akutem Personalmangel und geringer Auslastung zu bestimmten Tageszeiten. "Der Fahrplan wurde aufgrund von Fahrgastzählungen (schwache Besetzung der Busse in den frühen Morgenstunden und nach 17 Uhr) verändert", teilte die MBB auf ihren Internetseiten mit. Mit dem Aus für den Oberhofer Bahnhof im vergangenen Jahr sollten eigentlich mehr Busse nach Oberhof fahren. Damit die Stadt weiterhin gut erreichbar bleibt, war eine eng getaktete Busverbindung vom und zum Bahnhof nach Zella-Mehlis versprochen worden.

Die Haltestelle Rondell/Rennsteiggarten am Stadtrand von Oberhof wird zudem gar nicht mehr angefahren. Sie ist jedoch für Touristen von Bedeutung: Von der Haltestelle aus haben Besucher direkten Zugang zum Rennsteig oder zur Naturrodelbahn. Die MBB hatte die Haltestelle aus Sicherheitsgründen gestrichen. Bei hohem Verkehrsaufkommen sei außerdem der Fahrplan nicht zu halten, da die Busse regelmäßig im Stau steckten.

Bürgermeister Schulz sagte, dass die Stadt viel getan hätte, um die Sicherheit zu gewährleisten. Unter anderem wurden Eisschollen aus dem Haltebereich entfernt. Schulz sagte, es sei das falsche Zeichen, wenn Touristen in die Region kommen sollen - und dann am öffentlichen Nahverkehr gespart werde.

Ein Bus fährt eine Straße entlang durch einen Wald 2 min
Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Verschiedene Änderungen im Busfahrplan in der Übersicht Für die Linie 422 zwischen Zella-Mehlis und Oberhof gilt seit Samstag, 09.02.2019, ein neuer Fahrplan. Die Haltestelle "Rondell" am Rennsteiggarten wird aus Sicherheitsgründen nicht mehr bedient.
Samstags, sonntags und an Feiertagen verkehren die Busse ab 08:30 Uhr bis 22:00 Uhr im Zwei-Stunden-Takt von Zella-Mehlis in Richtung Oberhof. Zusätzlich zum Zwei-Stunden-Takt fahren um 12, 14 und 16 Uhr Busse von Zella-Mehlis nach Oberhof. In Gegenrichtung von Oberhof nach Zella-Mehlis fahren ab 07 Uhr bis 21 Uhr Busse im Zwei- Stunden-Takt. Zusätzlich fahren Busse um 11:35 Uhr, 13:35 Uhr, 15:35 Uhr und 17:35 Uhr von Oberhof zum Bahnhof Zella-Mehlis.
Zwischen Montag und Freitag ändert sich die Taktung ab 16:35 Uhr vom Halbstunden-Takt zum Stunden-Takt in Richtung Oberhof und in Richtung Zella-Mehlis.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 12. Februar 2019 | 08:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Februar 2019, 10:24 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

20 Kommentare

15.02.2019 04:11 Enrico Pelocke 20

@13 Martin: Meines Wissens müssen bei Bedarfshalten die Stationsgebühren voll bezahlt werden wie bei Regelhalten. Das sagte mir vor Jahren ein Insider. Denn die Bahnsteige mit allen Anlagen müssen genauso vorgehalten werden.

13.02.2019 19:11 Ronny 19

Baut doch einen Lift von Zella-Mehlis nach Oberhof. Da kann man fahren wann man will und braucht keine Busfahrer. Und der Lift fährt auch bei Schnee!

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen