Allgemeinverfügung Diese Corona-Regeln gelten im Kreis Schmalkalden-Meiningen

gültig bis 19. Februar

Im Landkreis Schmalkalden-Meiningen ist gegenwärtig eine Allgemeinverfügung in Kraft. In einigen Bereichen gelten teils strengere Corona-Regelungen als nach der Verordnung des Landes Thüringen.

Luftaufnahme von Meiningen
Luftaufnahme von Meiningen Bildrechte: imago/Westend61

Neue Corona-Verordnung für ganz Thüringen

Hinweis vorab: In Thüringen gelten bis zum 15. März neue Corona-Regeln. Eine aktualisierte Verordnung ist dazu am 19. Februar in Kraft getreten. Darüber hinaus können Landkreise und kreisfreie Städte weitere Regeln aufstellen, wenn die Corona-Lage dies erfordert. Weitere Informationen zu den gültigen Regeln und Allgemeines zu Corona haben wir auf unserer Übersichtsseite zusammengestellt.

Seit dem 26. Januar gilt im Landkreis Schmalkalden-Meiningen eine aktualisierte Allgemeinverfügung, die zum 5. Februar nochmals angepasst wurde. An vielen Orten gilt für Personen ab 15 Jahre die Pflicht zum Tragen von "qualifizierten" Masken. Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahre reicht eine Alltagsmaske. Speziell gilt dies für:

  • auf allen öffentlichen Plätzen unter freiem Himmel, an denen sich Personen ansammeln, Geschäfte und Einrichtungen mit Publikumsverkehr
  • beim Betreten und dem Aufenthalt überdachter Verkehrsflächen von Tankstellen
  • in medizinischen und therapeutischen Einrichtungen, insbesondere Arzt-, Zahnarzt- und Therapiepraxen, medizinischen Versorgungszentren und Krankenhäusern für Patienten, stationäre Patienten nur außerhalb der Krankenbetten bei Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,5 Meter
  • beim Betreten und Aufenthalt von/an Orten zur Abgabe von Speisen und Getränken zum Mitnehmen bzw. Ausliefern
  • auf Wochenmärkten unter freiem Himmel
  • auf Bahnhöfen und an Bushaltestationen
  • in den Städten Meiningen und Schmalkalden auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen innerhalb des Innenstadtgebietes

Verschärfte Alkohol-Regeln

Der Konsum von Alkohol ist auf allen öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen untersagt.

Kontaktbeschränkungen

  • Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen und nichtöffentlichen Raum ist nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht sowie einer weiteren haushaltsfremden Person gestattet
  • Alle Personen werden dazu angehalten, Ihre Kontakte möglichst konstant und gering zu halten
  • In fest organisierten privaten Gruppen ist die Betreuung von Kindern unter sechs Jahren aus maximal zwei Haushalten erlaubt

Ausgangsbeschränkungen

Der Aufenthalt außerhalb einer Wohnung oder Unterkunft ohne triftigen Grund ist von 22.00 Uhr bis 5:00 Uhr des Folgetages untersagt.

Freizeit-Einrichtungen geschlossen

Die Allgemeinverfügung untersagt auch den Betrieb und die Nutzung von Freizeiteinrichtungen. Folgende Einrichtungen bleiben geschlossen:

  • Tagungs-, Veranstaltungs- und Vereinsräume, Dorfgemeinschaftshäuser, Volkshäuser, Kulturhäuser, Mehrzweckhallen und ähnliche Einrichtungen mit Ausnahme der notwendig abzuhaltenden dienstlichen, beruflichen oder sonstigen Veranstaltungen, Sitzungen und Beratungen
  • Sporthallen mit Ausnahme der Nutzung durch Profi- und Kaderathleten
  • Einrichtungen der offenen Jugendarbeit, wie Jugendhäuser und Jugendclubs mit Ausnahme der Angebote des Kinder- und Jugendschutzes nach dem SGB VIII

Die jeweils aktuelle Allgemeinverfügung im Wortlaut finden Sie auf der Website des Landratsamts.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen