Oberhof und Friedrichroda "Ahorn-Hotels" messen Körpertemperatur bei Check-In

In "Ahorn Hotels" in Oberhof und Friedrichroda werden Gäste jetzt vor dem Check-In auf ihre Körpertemperatur überprüft. Wie ein Sprecher der Ahorn Hotels & Resorts mitteilte, hat die Hotelgruppe insgesamt rund 50.000 Euro in die Fiebermessgeräte investiert. Die Gäste können die Temperatur kontaktlos an speziellen Geräten überprüfen. Die Messung ist verpflichtend. Wer sich weigert, darf das Hotel nicht beziehen.

Hotel Panorama, Oberhof aus der Vogelperspektive
Die Sicherheit von Gästen und Angestellten soll mit Blick auf das Coronavirus erhöht werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kameras mit Temperatursensoren sollen die Körpertemperatur präzise messen. Gibt es Auffälligkeiten, wird die Messung manuell durch einen Mitarbeiter wiederholt. Nach Angaben der Hotelgruppe werden die Vorgaben des Datenschutzes eingehalten. Die Fiebermess-Stationen sind Teil des Hygienekonzepts. Damit soll die Sicherheit von Gästen und Angestellten mit Blick auf das Coronavirus erhöht werden.

Das Unternehmen Ahorn Hotels & Resorts betreibt insgesamt sechs Hotels in Brandenburg, Sachsen und Thüringen. Dazu gehören auch das Panorama Hotel in Oberhof und das Berghotel in Friedrichroda.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 22. September 2020 | 12:30 Uhr

14 Kommentare

MDR-Team vor 4 Wochen

Allerdings droht weder Ihnen noch uns etwas dafür, dass Ihr Kommentar hier öffentlich zu lesen ist ;-)
(die von Ihnen genannten Risiken beziehen Sie allerdings alle auf sich, während die Temperaturmessung der Risikominderung der anderen Gäste dienen soll)

USc vor 4 Wochen

Ich sehe die nächsten Schritte des Hotelbetriebs: Ich darf das Hotel nur noch mit Schutzhelm betreten, damit mir kein Dachziegel auf den Kopf fällt, wenn ich mit einer Partnerin einchecke, muss ich Kondome vorweisen, damit ich mich nicht mit Aids infiziere, der Kellner lehnt meine Bestellung eines dritten Biers ab, weil ich mit übermäßigem Alkoholkonsum mich und möglicherweise auch meine Umgebung schädige, und ein Eisbein bekomme ich nur noch dann, wenn ich vorher einen BMI unter 25 nachweisen kann. Sollte das aus Ihrer Sicht in einer Demokratie zulässig sein? Im Übrigen will auch ein Überwachungsstaat nicht primär politische Gegner ins Gefängnis bringen - der will vor allem seine Bevölkerung kontrollieren und Widerstand gar nicht erst zulassen. Das war in der DDR so, und genau das wird im Moment auch in der Bundesrepublik praktiziert, wenn man Kritik an den Corona-Maßnahmen äußert.

MDR-Team vor 4 Wochen

Hallo USc,
ein Hotelbetrieb will Gäste vor einer möglichen Ansteckung schützen, ein Überwachungsstaat will politische Gegner ins Gefängnis bringen - wo sehen Sie genau die Verbindung?

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen