Dolmar Pilot stirbt bei Flugunfall: Ultraleichtflugzeug in Kühndorf abgestürzt

Auf dem Flugplatz auf dem Dolmar bei Kühndorf im Landkreis Schmalkalden-Meiningen ist am Montag ein Ultraleichtflugzeug abgestürzt. Der Pilot kam nach Angaben der Polizei ums Leben.

Der motorisierte Flugdrachen ging nach dem Absturz in Flammen auf und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Identität des Piloten und Absturzursache waren bis zum Nachmittag unklar. Ein Sachverständiger soll die Einzelheiten des Unfalls klären. Mit weiteren Informationen ist laut Polizeiangaben nicht vor Dienstag zu rechnen.

Bereits 2018 war auf dem Dolmar ein erfahrener Pilot verunglückt. Menschliches Versagen und Materialfehler hatten damals zum Absturz eines Ultraleichtflugzeuges geführt, bei dem der Betreiber des dortigen Flugplatzes ums Leben gekommen war.

Flugzeugwrack
Die Feuerwehr rückte sofort zur Absturzstelle bei Kühndorf aus. Bildrechte: MDR/News5

Quelle: MDR THÜRINGEN/the/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten Süd-Thüringen | 19. Oktober 2020 | 14:00 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen