Zehn Jahre nach Eröffnung Skihalle in Oberhof braucht mehr Breitensportler

In der Skihalle in Oberhof treiben zehn Jahre nach ihrer Eröffnung nicht so viele Menschen Sport, wie der Oberhof-Beauftragte der Thüringer Landesregierung sich das wünscht. Zwar würden zahlreiche Spitzensportler aus dem In- und Ausland die Anlage regelmäßig nutzen, sagte Hartmut Schubert (SPD) der Deutschen Presse-Agentur. Besonders internationale Sportkader würden die Skihalle heute mehr frequentieren als in der Vergangenheit. "Wo es noch Potenzial gibt, ist die Breitensportnutzung." Rund 17.000 Hobbysportler waren im vergangenen Jahr in der Skihalle. Deutlich mehr als kurz nach der Eröffnung vor zehn Jahren.

Ständig andere Öffnungszeiten

Oberhof: Skilangläufer trainieren in der Skisporthalle
Vor allem Spitzensportler aus dem In- und Ausland nutzen die Skihalle in Oberhof. Bildrechte: Jens-Ulrich Koch/dpa

Ein Grund für die noch zu wenige Nutzung von Breitensportlern sei, dass sich die Zugangszeiten von Hobby-Skifahrern zum Tunnel regelmäßig änderten. "Das hängt von der Jahreszeit und von der Frequentierung der Anlage durch Spitzensportler ab", sagte Schubert. Deshalb sollen Regeln bald geändert und das Marketing für die Anlage verbessert werden. Insgesamt sei die Anlage aber "ein Glücksfall" und ein Alleinstellungsmerkmal der Region in Mitteleuropa, ist Schubert überzeugt. Auch bei den Spitzensportlern aus dem In- und Ausland wird die Skihalle immer beliebter. Über 10.000 Sportler waren im vergangenen Jahr in der Halle zu Gast, rund 2.000 mehr als kurz nach der Eröffnung vor zehn Jahren.

Die Skihalle in Oberhof war im Sommer 2009 schrittweise eröffnet worden. Sie ist nach Angaben ihres Träger-Zeckverbandes die einzige der sechs Skihallen in Deutschland, in der nordischer Wintersport wie Biathlon betrieben werden kann, selbst im Hochsommer.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dpa/jml

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Die Nachrichten | 01. September 2019 | 22:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. September 2019, 08:54 Uhr

1 Kommentar

part vor 6 Wochen

Wenig binnenorientierte Wirtschaft, gefolgt von der Kaufkraft eines abgehängten Bundeslandes im Nachzug von Billiglohnwirtschaft bekräftigt folglich auch die Nachfrage nach überdurchschnittlichen Events, die dem Breitensport zugeordnet werden. Oder das Studium zu Sozialökonomie, das aber durch bestimmte Think- Thanks negiert wird.

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Verleihung des Thüringer Tierschutzpreises 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Für ihren Einsatz für Tiere sind fünf Nominierte in Erfurt mit dem Thüringer Tierschutzpreis ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 6.000 Euro dotiert.

Mo 14.10.2019 19:00Uhr 00:35 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/video-tierschutz-preis-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video