Online-Reitschule Reiten ohne Pferd - Wie eine Reitschule die digitale Welt entdeckt

Die Corona-Regeln treffen auch Reiterhöfe hart. Sein eigenes Pferd darf man zwar noch reiten, aber Reitunterricht ist streng verboten. Constanze Flemming von der Greenland Ranch in Christes bei Meiningen ist völlig überraschend zur Videoproduzentin und Online-Administratorin geworden.

Eine Frau macht mit dem Mobiltelefon ein Aufnahme von einer Reiterin auf einem Perd
Constanze Flemming dreht jetzt Vidoes vom korrekten Sitz im Sattel. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Lieber hat sie die Mistgabel in der Hand als bei lästiger Büroarbeit vor dem Computer zu sitzen. Ihr Handy hat sie vor Corona vor allem zum Telefonieren genutzt, vielleicht auch mal einen Schnappschuss. Heute dreht Constanze Flemming mit ihrem Smartphone nicht nur Videos. Sie schneidet und vertont sie auch. "Am Anfang hab ich ganz viele Videos gelöscht, weil sie einfach nix waren", lacht sie. Ihre Reitschüler haben ihr am Telefon ganz viele Tipps gegeben, inzwischen fühlt sie sich etwas sicherer. Der Vater einer Reitschülerin hat außerdem geholfen, die Online-Plattform aufzubauen. Über Anleitungsvideos im Netz hat sie sich langsam herangetastet.

Trockenübungen ohne Pferd

"Ich wollte einfach den Kontakt zu meinem Reitschülern nicht verlieren", erinnert sie sich an die Anfänge. Inzwischen sind auf der Plattform Lehrvideos zu finden. Zur Anatomie des Pferdes, zum richtigen Reitersitz oder der Zügelhaltung. Manches können Reiter auch trocken üben. Mit Gummilitze zum Beispiel den richtigen Zug auf die Zügel oder auf einem Gymnastikball die Beweglichkeit der Hüfte trainieren.

Einem Pferd wird ein Mikrofon vor das Maul gehalten
Stute Foxi im Interview vor dem Dreh. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Besonders stolz ist Constanze Flemming über ihr Video, das sie auf der Koppel gedreht hat. "Da hab ich einfach mal draufgehalten und beobachtet, wie Pferde miteinander umgehen". Immer erkläre ich den Kindern, dass sie vorsichtig sein sollen, wenn sie an den Pferden vorbeilaufen. In der Herde geht es nicht immer sanft zu. Zum Beispiel wenn die Stuten ihre Rangordnung ausfechten. "Oft kommen die Schüler zur Reitstunde und verschwinden danach wieder. Pferde sind aber keine Maschinen, sondern Lebewesen mit verdammt viel Kraft", so Flemming.

Maria ist aus dem fränkischen Lichtenfels nach Christes gekommen. Zusammen wollen die beiden Reittrainerinnen ein Video über die verschiedenen Gangarten drehen. Maria reitet dafür die zehnjährige Stute Foxi. Constanze filmt vom Boden aus und gibt Anweisungen.

Reiten ist Gefühl

Natürlich kann der Online-Unterricht niemals eine Stunde im Sattel ersetzen. "Reiten ist vor allem Gefühl und die Herausforderung ist jetzt, dass wir mit unseren Worten erklären, was wir fühlen". Inzwischen wird die Online-Plattform aus Christes von Reitern aus ganz Thüringen genutzt. Viele bereiten sich auf die Geländereiterprüfung vor und können sich am Computer schon mal auf die Theorie vorbereiten.

Eine Frau hüpft lachend neben einer Reiterin auf einem Pferd her.
Das Videoangebot wird von zahlreichen Reitern im Freistaat genutzt. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Trotzdem hofft Constanze Flemming, dass sie bald wieder auch echte Schüler im Sattel sieht. Die neunjährige Tyra aus dem Nachbarort Metzels findet den Online-Unterricht zwar schon auch cool. "Aber richtig reiten ist viel besser als vorm Computer zu hocken", sagt sie und schaut den beiden Trainerinnen mit gebührendem Abstand beim Videodreh zu.

Weitere Informationen zum Coronavirus in Thüringen:

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | 23. April 2020 | 05:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen