Meiningen Überfall vor Shisha-Bar: Angeklagte müssen hinter Gitter

Im Prozess um einen brutalen Überfall vor einer Shisha-Bar hat das Landgericht Meiningen am Freitag die Urteile gesprochen. Alle fünf Angeklagten wurden wegen gefährlicher Körperverletzung zu Freiheitsstrafen verurteilt. Der Haupttäter muss vier Jahre hinter Gitter, ein zweiter Angeklagter für drei Jahre und neun Monate. Zwei Männer gehen für jeweils drei Jahre ins Gefängnis, der fünfte Angeklagte für zwei Jahre und neun Monate.

Das Gericht folgte nicht gänzlich der Forderung der Staatsanwaltschaft, die deutlich längere Freiheitsstrafen gefordert hatte. Die Verteidiger hatten Freisprüche verlangt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Die fünf Angeklagten hatten im September 2018 vor einer Bar in Meiningen drei Männer überfallen und lebensgefährlich verletzt. Die Tat sei ein Racheakt gewesen nach einer verbalen Auseinandersetzung, heißt es in der Anklage. Im Prozess gaben die Männer an, sich lediglich verteidigt zu haben.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | THÜRINGEN JOURNAL | 07. Juni 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. Juni 2019, 15:51 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen