Nach Ramelow-Vorstoß Sonneberg: Vizelandrat warnt vor Corona-Flickenteppich

Der Sonneberger Vizelandrat Jürgen Köpper (CDU) warnt vor einem Corona-Flickenteppich. Köpper sagte MDR THÜRINGEN am Dienstag, die Vorschläge des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) seien gefährlich. "Wenn künftig die Landkreise wieder einzeln Regeln aufstellen, gibt es ein heilloses Durcheinander und das wäre fatal." Stattdessen fordert Köpper sogar bundesweite Vorgaben. Köpper kündigte an, dass sich der Landkreis Sonneberg weiter an die strengeren Vorgaben der bayrischen Nachbarkreise Coburg und Lichtenfels halten werde, unabhängig davon was vom Freistaat entschieden wird.

Regiomed-Klinik in Sonneberg
Die Regiomed-Klinik in Sonneberg. (Archivbild) Bildrechte: REGIOMED-KLINIKEN GmbH

Ramelow-Kritik an Regiomed zurückgewiesen

Auch der Krisenstab im Sonneberger Landratsamt soll weiter rund um die Uhr arbeiten, so Köpper. Die Kritik des Ministerpräsidenten am Klinikbetreiber Regiomed weist der Vizelandrat entschieden zurück. Ein Krankenhaus sei dafür da, kranke Menschen aufzunehmen, darunter auch Covid-19-Patienten. Da die Ergebnisse von Covid-19-Tests oft tagelang auf sich warten ließen, sei eine Ansteckung in einem Krankenhaus nie komplett auszuschließen.

Weitere Informationen zum Coronavirus in Thüringen:

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 26. Mai 2020 | 15:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen